Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Age of Wonders III

Info & Pro/Contra
Kriegsherren mit stilisierten Waffen vor einer epischen Schlacht im Hintergrund
Genre: 
Strategiespiele
Charakteristik: 
Rundenbasiertes Strategiespiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 16
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Online
Verfügbare Plattformen: 
Mac OSX (Apple)
Windows (PC)
Technische Voraussetzungen: 
2.5 GHz (Single Core) oder 2 GHz (Dual Core)
Verlag: 
EuroVideo Medien GmbH
Erscheinungsdatum:
1. April 2014
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
bis zu acht über Internet spielbar
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Mit dem rundenbasierten Strategiespiel "Age of Wonders III" erschien der vierte Ableger der erfolgreichen "Age of Wonders"-Reihe.

Die Geschichte des Spiels behandelt den lange währenden Krieg zwischen Elfen und Menschen. Hierbei bietet sich die Möglichkeit, zu entscheiden, auf welcher Seite man spielen möchte. Zur Wahl stehen sechs Rassen, von denen die Spielenden eine wählen können. Außerdem sind die Helden individuell verbesserbar, was eine strategisch und taktisch tiefgehende Spielweise fördert. Somit werden Rollenspielelemente mit strategischer Aufbausimulation verbunden. Inhalt des Spiels ist, Städte zu gründen, diese durch Gebäude auszubauen und in weiterer Folge mit Einheiten, die einerseits trainiert oder andererseits herbeigezaubert werden können, die gegnerischen Städte und Armeen zu erobern oder zu vernichten. Ein friedlicher Weg ist hierbei ausgeschlossen, auch wenn mitunter Bündnisse geschlossen werden können, die aber meist nur so lange halten, wie ein gemeinsamer Feind gegenüber steht.

Das Spielprinzip ist auf ausdauernde Spielende ausgelegt, die gerne und lange überlegen, welchen Zug sie als nächstes ausführen.

"Age of Wonders III" funktioniert rundenbasiert, daher gibt es keinen Zeitdruck, sondern die Spielenden müssen versuchen, ihre begrenzten Bewegungs- und Angriffspunkte möglichst effektiv einzusetzen. Für die Ansicht wurde in diesem Teil eine frei zoombare 3D-Ansicht gewählt, die vom grafischen Aspekt dem Stand der Zeit entspricht. Außerdem sind mehrer Schwierigkeitsstufen auswählbar, um das optimale Spielgefühl zu erlangen.

Getestete Plattform:

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß sehr tiefgehendes, rundenbasiertes Aufbau- und Strategiespiel oft unübersichtlich aufgrund der großen Spielfläche
Pädagogik strategisch-taktisches Vorgehen gefordert Epischer Kampf, Gut gegen Böse; keine alternativen, dh. deeskalierenden Lösungswege, jedoch nur indirekte Gewaltausübung
Technik läuft stabil

Spielbar für:

  • Junge Erwachsene (16+ Jahre)
  • Erwachsene (18+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Zwei große Königreiche, die durch eine Brücke verbunden sind
Eine Gruppe Ritter bekämpft einen Drachen.
Angriff einer Armee auf eine Festung.