Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Alone in the Dark: Illumination

Spiele-Kurzinfo
Cover: Kopf eines Monsters mit Tentakeln daran vor einem dunklen Hintergrund
Genre: 
Shooter
Charakteristik: 
Shooter (aus der dritten Person gesteuert)
Altersfreigabe:
k.A.
Verfügbare Plattformen: 
Windows (PC)
Technische Voraussetzungen: 
Quad-Core Intel/AMD 2.3+ GHz CPU; 4 GB RAM; NVIDIA GeForce 460 GTX/AMD Radeon 6850 HD Grafikkarte; 15 GB freier Festplatten-Speicherplatz
Verlag: 
Atari
Erscheinungsdatum:
12. Juni 2015
Kosten:
bis EUR 30,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
kooperativer Mehrspielermodus für bis zu vier Spielende über Internet
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

„Alone in the Dark: Illumination“ ist, im Gegensatz zu seinen Vorgängern der gleichnamigen Serie, ein Shooter, bei dem man die Spielfigur aus der Sicht einer dritten Person spielt.

Das Spiel erzählt in drei Kampagnen zu jeweils vier Levels die Geschichte einer bösen Macht, die die Kontrolle über die Stadt Lorwich übernahm, weshalb diese seit Jahren von Menschen gemieden wird. Eine Gruppe, bestehend aus einem Jäger, einer Hexe, einem Priester und einer Technikerin, beschließt, die Stadt von der bösen Macht zu befreien und begibt sich ebendort hin. Jede der vier Figuren ist spielbar und hat spezielle Fertigkeiten, um die gegnerischen Monster zu töten.

„Alone in the Dark: Illumination“ beinhaltet ebenfalls einen kooperativen Mehrspielermodus für bis zu vier Spielende über das Internet, wobei jede/r Spieler/-in jeweils die Kontrolle über ein Teammitglied übernimmt.

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Eine weibliche Spielfigur, die mit einer Waffe zielend durch einen dunklen Raum schreitet, wird von der Taschenlampe einer männlichen Spielfigur angeleuchtet
Screenshot: Ein Monster wird in dunkelster Nacht von einer männlichen Spielfigur angeschossen
Screenshot: Ein dickes Monster wird von einem riesigen Feuerstrahl aus einem Flammenwerfer getroffen
Screenshot: Eine männliche Spielfigur steht in dunkelster Nacht vor einer Kirche drei Monstern gegenüber