Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Beach Buggy Racing

Empfehlungen
Cover: Spieltitel auf zwei Rennfahnen

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 6 Jahren"
Genre: 
Rennspiele
Charakteristik: 
Kart-Rennspiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
PS4
Xbox One
Verlag: 
Vector Unit
Erscheinungsdatum:
2. Juni 2015
Kosten:
bis EUR 10,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Splitscreen-Modus für bis zu vier Spielende
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

„Beach Buggy Racing“ ist ein klassisches Kart Racing-Spiel in der Tradition von Spielen wie Mario Kart. Auf unterschiedlichen Rennstrecken werden in unterschiedlichen Gefährten Rennen absolviert, bei denen es nicht nur darum geht, fehlerfrei zu fahren, sondern auch darum, Gegnerinnen und Gegner mit Hilfe von aufgesammelten Items (= Spezialgegenstände mit bestimmter Funktion) hinter sich zu halten.

Eine Besonderheit an „Beach Buggy Racing“ ist die Möglichkeit, die eigenen Karts mittels erspielter Münzen zu verbessern um sich so einen Vorteil zu erarbeiten und in die höheren Spielklassen vorzustoßen. Kern des Spiels ist ein Karriere-Modus für alleine Spielende. Hier werden in unterschiedlichen Serien Rennen und Herausforderungen gefahren, bevor man den Boss der Serie zu einem Duell fordern darf. Ist der Boss besiegt, kann er oder sie als Spielfigur ausgewählt werden und die nächste Serie wird freigeschaltet. Ähnlich den Mario-Kart-Spielen gibt es unterschiedliche Leistungsklassen der Karts, so, dass die Rennen anfangs noch gemächlicher verlaufen und im Verlauf des Spiels immer mehr an Geschwindigkeit zulegen.

Das Spiel beinhaltet auch einen lokalen Mehrspielermodus in welchem bis zu vier Spielende vor einem Gerät gegeneinander antreten können. In diesen Rennen starten jedoch nur die Karts der realen Spielenden. Das Starterfeld kann nicht durch computergesteuerte Karts aufgefüllt werden.

Spielbewertung:

„Beach Buggy Racing“ ist ein kleiner, günstiger Download-Titel der ursprünglich für Android entwickelt wurde. Diese Wurzeln merkt man dem Spiel durchaus an: Die Grafik liegt unter den Möglichkeiten der neuen Konsolen - ist aber dennoch ansprechend - und der spielerische Umfang ist recht überschaubar. Für den niedrigen Preis ist das Paket von 15 verschiedenen Strecken und einer großen Zahl unterschiedlicher Renn-Veranstaltung jedoch durchaus in Ordnung und die einfache Technik reduziert die Ladezeiten, was gerade bei schnellen Runden mit Freunden ein großer Vorteil sein kann.

Leider sieht man im Mehrspielermodus auf der Strecke nur die Fahrzeuge, die von den Spielenden gespielt werden, zusätzliche Gegner/-innen, die das Rennen beleben würden, fehlen. Dadurch bleiben viele Items auf der Strecke unbenutzt. Schade auch, dass der Karriere-Modus nur alleine gespielt werden kann.

Erfreulich motivierend ist die Möglichkeit, durch erspielte Münzen, die Karts nach eigenen Vorstellungen zu verbessern. Diese einfach umgesetzte, aber für das Genre eher unübliche Option hält den Spielspaß länger aufrecht und macht so dein Einzelspieler-Modus um einiges interessanter.

Aus pädagogischer Sicht ist gegen den Titel nichts einzuwenden. Zwar gibt es weniger weibliche als männliche Fahrende, aber beide Geschlechter sind sich ebenbürtig. Und die besiegten Boss-Gegner/-innen gehen mit ihren Niederlagen ganz besonders höflich und wertschätzend um.

Insgesamt macht „Beach Buggy Racing“ einen guten Eindruck und bietet trotz einiger kleiner Mängel für einige Stunden oder zwischendurch Spielspaß - sowohl zu zweit, als auch allein und kann aufgrund des niedrigen Preises für Kinder ab 6 Jahren empfohlen werden.

Getestete Plattform:

PS4

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

mittel

Ausdauer:

wenig

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Rennfahrer sammelt Power Ups ein
Screenshot: Verfolgungsjagd durch ein Dorf
Screenshot: Splitscreen von vier Spielenden
Screenshot: Rennfahrer sammelt Power Ups ein
Screenshot: Überholmanöver
Screenshot: Crash