Zum Inhalt Zum Hauptmenü

The Book of Unwritten Tales 2

Empfehlungen
Prinzessin Ivo, Wilbur, Nate und dessen "Vieh" bildmittig; unter ihnen ist ein Haufen Gold und über ihnen ein mit Blitzen durchzogener Himmel abgebildet

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 14 Jahren"
Genre: 
Adventure
Charakteristik: 
Point-&-Click-Adventure
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 12
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Schimpfwörter
Sex/Nacktheit
Verfügbare Plattformen: 
Windows (PC)
Verlag: 
Nordic Games
Erscheinungsdatum:
20. Februar 2015
Kosten:
bis EUR 30,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Im eigentlich dritten Teil der Point-&-Click- Adventure-Serie tauchen die Spielenden wieder in die Fantasiewelt „Seefels“ ein. Die aus den Vorgängern bereits bekannte Heldengruppe, bestehend aus dem menschlichen Abenteurer Nate, der Elfenprinzessin Ivo und dem Gnommagierlehrer Wilbur, trennte sich zwischenzeitlich. Auf sich alleine gestellt, haben alle drei jedoch erneut Probleme, die die Spielenden lösen müssen. Nate und sein Begleittier, das „Vieh“, fallen wegen eines schiefgegangenen Diebstahls einer Zauberlampe samt Dschinn aus großer Höhe vom Himmel. Ivo wurde durch einen Zauber schwanger und Wilbur ist nun zwar Zauberlehrer, seine Schüler/-innen nehmen ihn jedoch nicht ernst. Im Laufe der Handlung wird er gar von zwei rivalisierenden Professorenkollegen eines Mordes bezichtigt.

Wieder vereint, müssen die drei Helden auch „das Pink“, einen bösartigen Zauber, der die Spielwelt in rosa Farbe taucht, bekämpfen.

Die Spielbedienung fußt auf gängigen Point-&-Click-Standards: Durch Klicken auf Stellen in der Spielwelt, werden die Spielfiguren bewegt und es wird das Aufheben von sowie das Interagieren mit Dingen angewiesen. Über ein Symbol öffnet man das Inventarmenü, in dem sich aufgehobene Gegenstände miteinander oder mit der Spielwelt durch Anklicken kombinieren lassen.

Genretypisch besteht die Spielmechanik im Lösen von Rätseln: Großteils werden diese nicht explizit erwähnt oder in einem „Questlog“ mitgeschrieben; sie ergeben sich alleinig aus der aktuellen Handlung, die fast ausschließlich durch Dialoge vorangetrieben wird. Die Rätselaufgaben bestehen zumeist im Zusammentragen von Gegenständen.

Spielbewertung:

„The Book of Unwritten Tales 2“ erzeugt Spielspaß vor allem durch seine humorvollen Dialoge mit zahlreichen Anspielungen und Seitenhieben auf bekannte Filme und andere Computerspiele (wie „Herr der Ringe“ oder „World of Warcraft“). Es spielt sich wie ein interaktiver Film, mit gut animierten Charakteren und einer mit viel Liebe zum Detail gestalteten Spielwelt.

Dass das Spiel kritische Aspekte der modernen Gesellschaft (beispielsweise Turbo-Kapitalismus, Korruption und menschliche Ausbeutung in Produktionsstätten) aufgreift und mit einem subtilen Humor und einem gewissen „Augenzwinkern“ anspricht, kann bei den Spielenden Selbstreflexion fördern. Desweiteren wird mit Prinzessin Ivo ein sympatisches Beispiel von Emanzipation gezeigt.

Die launigen, jedoch hin und wieder etwas zu lang geratenen Dialoge sind allesamt mit sehr guten und passenden Synchronsprechern vertont – manche von ihnen kennt man aus Hollywood-Filmen (beispielsweise jenen von Ben Stiller).

Die Spielzeit beträgt zirka 20 Stunden; der Wiederspielwert ist jedoch eher gering. Zwar wurden optionale Nebenmissionen eingebaut, in denen etwa neue Kleidung freigespielt werden kann, jedoch hat diese keinen Einfluss auf das weitere Spiel.

Die eher kindliche Grafik, die zuweilen eher bilderbuchähnlich als realistisch wirkt, ist auch für Jugendliche und Erwachsene ansprechend.

Leider sind teils auch verworrene Rätsel im Spiel vorhanden; deren Lösung wird aber durch die jederzeit optional einblendbare Hervorhebung von interagierbaren Objekten in der Spielwelt erleichtert.

Das Spiel wird aufgrund seines subtilen Humors und seiner langen Dialogsequenzen erst für Spielende ab 14 Jahren empfohlen.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

mittel

Ausdauer:

mittel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Der Gnommagier Wilbur steht vor einer auf einer Holzkiste sitzenden Frau vor einem fantasievollen Schloss abends
Der in rot gekleidete Wilbur spricht zu einem in violett gekleideten, menschlichen Zauberer in einem Raum mit einem großen Teleskop
Ivo, Nate und das "Vieh" stehen an Deck eines schwebenden Schiffs
Nate steht vor einem auf einem Sofa liegenden Mann in einer orientalisch anmutenden Bar