Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Captain Toad: Treasure Tracker

Empfehlungen
Cover vom Spiel mit Toad, dem Pilz aus der Super Mario-Serie, der wie ein Abenteurer angezogen ist, auf einer fliegenden Insel mit anderen Charakteren aus dem Spiel.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 8 Jahren"
Genre: 
Rätsel/Gehirnsport
Charakteristik: 
3D-Rätsel- und Puzzle-Spiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
Wii U
Verlag: 
Nintendo
Erscheinungsdatum:
2. Januar 2015
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

„Captain Toad Treasure Tracker“ ist ein 3D-Rätselspiel, dass im Super-Mario-Universum angesiedelt ist. Gespielt wird der kleine Pilz Captain Toad, der sich aufmacht, um die entführte Toadette zurückzuholen.

Das Spiel ist in klassischen Levels strukturiert. Was jedoch ungewöhnlich ist, ist die Tatsache, dass die Levels sehr klein und meist würfelförmig sind und die Spielenden die Kamera frei um diese Levels herumbewegen können. Da Captain Toad im Vergleich zu Super Mario nicht springen kann, muss in jedem Level ein Weg gefunden werden, der sich auch ohne Sprünge begehen lässt. Dazu werden Gegenstände verschoben, Zeitabläufe eingeprägt und Gegner umschlichen und als Zusatzherausforderung sind in jedem Level noch drei Diamanten versteckt, die gefunden werden wollen.

Ziel jedes Levels ist es, zu einem Stern zu gelangen, der von Anfang an gut zu sehen ist. Für den Weg dorthin braucht es jedoch genaue Betrachtung, 3-dimensionales Vorstellungsvermögen und auch ein bisschen Geschicklichkeit.

Zusätzlich zu den 64 Levels gibt es 16 Bonuslevels, die freigeschaltet werden können.

Spielbewertung:

Das Spiel basiert auf einer erfrischend ungewöhnlichen Spielidee, die schon in den Bonuslevels von „Super Mario 3D World“ hervorragend funktioniert hat und auch im größeren Umfang nicht langweilig wird. Die einzelnen Levels des Spiels sind mit viel Liebe gestaltet und sorgen so für immer wieder neue Herausforderungen und einige Abwechslung. Vor allem für zwischendurch ist Nintendo hier ein hervorragendes kleines Spiel gelungen. Einzig das Fehlen eines Kooperationsmodus, bei dem man gemeinsam Levels hätte meistern können, kann hier kritisiert werden.

Aus pädagogischer Sicht ist Captain Toads Abenteuer fast durchwegs rein positiv zu bewerten. Es fördert diverse Fähigkeiten, wie Planungskompetenz und räumliches Vorstellungsvermögen, beinhaltet keinerlei für Kinder unpassende Darstellungen und auch, wenn es keinen Mehrspielermodus gibt, läd das Spiel dennoch zum gemeinsamen Knobeln vorm Bildschirm ein.

Schade ist, dass wieder die alte Geschichte der entführten Frau erzählt wird, von der sich Nintendo nicht lösen zu wollen scheint. Positiv ist aber noch zu erwähnen, dass auch Toadette als spielbarer Charakter freigeschaltet werden kann.

Lesen ist bei diesem Spiel nicht Voraussetzung. Es ist ohne Zeitdruck spielbar, was auch jüngeren Spielenden eine Chance gibt, die 3D-Rätsel zu lösen. Auch ein Wiederspielwert ist aufgrund der originell und in ihren Aufgaben und Designs sehr abwechslungsreich gestalteten Aufgaben druchaus gegeben. Das Spiel bietet sowohl für Kinder, als auch für ältere Spielende Spielspaß und Förderpotentiale, weshalb es von der BuPP für Personen ab 8 Jahren empfohlen wird.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

viel

Ausdauer:

mittel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Toad auf einer fliegenden Insel mit vielen Stiegen und Matratzen-Gegnern.
Eine fliegende Aquariumwelt mit Fischen, Palmen etc.
Toad auf dem Weg zu dem Power-Stern, wobei Matratzen-Gegner ihm im Weg stehen.
Ein schlafender Toad und viele Gumbas, die schlafend im Wasser treiben.