Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Cooking Mama: Sweet Shop

Empfehlungen
Cover: Cooking Mama und einige Süßigkeiten

BuPP-Altersempfehlung:

"von 4 bis 10 Jahren"
Genre: 
Simulationen
Charakteristik: 
Kochspiel, Backspiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
3DS
Verlag: 
Rising Star Games
Erscheinungsdatum:
18. Mai 2017
Kosten:
bis EUR 30,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
1 - 4 Spielende
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In „Cooking Mama: Sweet Shop“ können Kinder spielerisch Backen lernen und ihre eigene Konditorei führen.

Spielende bereiten die Leckereien für ihr Geschäft unter der Aufsicht von „Cooking Mama“ selbst zu. Die einzelnen Backvorgänge werden in Form von Minispielen dargestellt. Der Stylus wird zum Kochlöffel, Nudelwalker, Messer, Spritzbeutel, usw. Es werden Eier aufgeschlagen, Mehl gesiebt, Teig angerührt, Früchte vorbereitet und zerkleinert, der Mixer bedient und vieles mehr. Die realitätsnahen aber vereinfacht inszenierten Arbeitsschritte lassen jedes Rezept leicht gelingen und wenn alles schief geht, dann greift Mama einem unter die Arme.

In einem lokalen Multiplayer-Modus für zwei bis vier Spielende kann kompetitiv ein Back-Battle veranstaltet werden.

Spielbewertung:

„Cooking Mama: Sweet Shop“ ist ein Back-Lernspiel für Kinder ab sechs Jahren, das mit Unterstützung der Eltern sogar schon Vier- und Fünfjährigen Spaß machen kann. Die Gestaltung des Spiels ist aufgrund der überwiegend rosa eingefärbten Knuddelgrafik eher auf Mädchen als Zielgruppe ausgelegt. Die Grafik ist ansprechend, wenn auch simpel. Es gibt nur wenige Hintergrundmelodien, was auf Dauer eintönig werden kann.

Kinder lernen Schritt für Schritt, wie unterschiedlichste Süßwaren aus verschiedenen Ländern hergestellt werden (z.B. Bûche de Noël, Churros, Taiyaki). Dabei geht es nicht um Mengenangaben, sondern um die Tätigkeit selbst. Die Spielenden schneiden und zerkleinern Früchte, vermischen Zutaten, schlagen Eier auf, rühren und kneten Teig, backen. Symbolische Hilfestellungen und die intuitive Steuerung verdeutlichen auch Kindern, die noch nicht lesen können, was zu tun ist und lassen jeden Arbeitsschritt einfach gelingen. Dennoch ist teilweise nicht ganz klar, was zu tun ist und Leservermögen beziehungsweise die Unterstützung durch Eltern ist gefordert. Versteht oder beherrscht ein Kind eines der Minispiele nicht, stört das den Spielfluss nicht, denn dann erledigt „Cooking Mama“ die Aufgabe stattdessen. Scheitern wirkt sich auf die Bewertung einzelner Backvorgänge und auf die Gesamtnote aus, hat sonst aber keine negativen Folgen. Jedes Rezept gelingt. Der Schwierigkeitsgrad ist mit wenigen Ausnahmen durchwegs einfach gehalten und an die Alterszielgruppe bestens angepasst. Es gibt selten Frustmomente und Fehler werden auf humorvolle Weise vergeben: rührt man z.B. zu kräftig um, dann klatscht Mama der Teig ins Gesicht. Verschüttetes Mehl verdeckt das Blickfeld und muss durch Pusten ins Mikrophon erst entfernt werden.

„Cooking Mama: Sweet Shop“ unterscheidet sich wenig von den Vorgängerteilen und bietet grafisch oder spielerisch kaum Neuerungen. Eine davon ist die Möglichkeit, die Süßigkeiten nach Lust und Laune zu dekorieren, was Kreativität und ein Gefühl für Ästhetik fördert. Des Weiteren können Fotos von den selbst gebackenen Leckereien angefertigt und mit Stickern versehen werden. Diese Sticker, neue Fotorahmen, sowie andersfarbige Küchenutensilien und neue Inneneinrichtungen für den Süßwarenladen können als Goodies gekauft werden. Geld verdient man, indem man die fertigen Backwaren im Geschäft ausstellt und den Kunden ihre Bestellung (in Form einer Denkblase mit der jeweiligen Süßigkeit) aushändigt. Mit der Zeit werden auch neue Minispiele (Highscore-Spiele) freigeschaltet, die sich jedoch wenig von den anderen Aufgabenstellungen unterscheiden.

Somit ist „Cooking Mama: Sweet Shop“ ein empfehlenswertes Kochspiel für Kinder ab vier Jahren.

Getestete Plattform:

3DS

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

mittel

Ausdauer:

wenig

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Am oberen Bildschirm lacht Cooking Mama, am unteren Bildschirm ist ein elektrischer Mixer zu sehen
Screenshot: Cooking Mama hat zu viel Mehl aufgewirbelt
Screenshot: der Süßigkeitenladen
Screenshot: die Endwertung von den gebackenen Schokoladenkugeln
Screenshot: Mama kocht Milch am Herd
Screenshot: die Milch ist übergegangen