Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Dr. Pandas Flughafen

Empfehlungen
Cover: ein Flugzeug mit Panda-Gesicht

BuPP-Altersempfehlung:

"von 4 bis 6 Jahren"
Genre: 
Kinderspiele
Charakteristik: 
Flughafensimulation mit Minispielen für Kinder
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
Android
iOS (iPhone, iPad, iPod Touch)
Windows (PC)
Verlag: 
Dr. Panda Ltd
Erscheinungsdatum:
9. Februar 2016
Kosten:
bis EUR 5,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

„Dr. Panda Flughafen“ ist eine Flughafensimulation und Minispielsammlung für Kinder von 4 bis 6 Jahren, die ohne Sprachausgabe oder schriftliche Anweisungen auskommt.

In zehn abwechslungsreichen Minispielen können Kinder Aktivitäten rund um eine Flugreise nachahmen. Spielende helfen den Tieren, sich beim Check-In anzustellen, suchen den passenden Stempel für den Pass (verschiedene geometrische Formen), tippen eine Telefonnummer im Münztelefon ein, stellen die Koffer und Rucksäcke auf das Förderband damit diese durchleuchtet werden, geleiten die Fluggäste durch die Personenkontrolle und nehmen ihnen metallische Gegenstände ab, helfen ihnen zum richtigen Gate zu finden, machen das Flugzeug startklar (Koffer einladen, Flugzeug säubern und Reifen aufpumpen), unterstützen ankommende Gäste, ihre Gepäckstücke vom Förderband herunterzuhieven, und vieles mehr.

Spielbewertung:

„Dr. Panda Flughafen“ ist eine liebevoll und kindgerecht gestaltete App, die jungen Spielenden die Abläufe am Flughafen näher bringt, somit Kindern helfen kann, sich auf eine Flugreise vorzubereiten bzw. diese nochmals nachzuspielen. Außerdem werden aufgrund einiger enthaltener Zuordnungs- und Suchspiele Formerfassung und Konzentration spielerisch gefördert.

Die einzelnen Aufgaben sind abwechslungsreich gestaltet, dauern jeweils ungefähr drei bis fünf Minuten und können jederzeit abgebrochen werden. Es gibt kleine Hilfestellungen, jedoch ist nicht immer sofort erkennbar, was das Spielziel ist und beim ersten Mal Spielen ist hin und wieder Herumprobieren nötig, vor allem, wenn das Kind noch keine Erfahrungen mit einer Flugreise hat und z.B. nicht weiß, dass man die metallenen Gegenstände ablegen muss, wenn der Metalldetektor piepst. Der Schwierigkeitsgrad der Minispiele variiert. So muss man manchmal nur Bilder zuordnen oder Objekte auf einem Wimmelbild suchen und andererseits eine Zahlenreihe eintippen oder Buchstaben erkennen. Alle Minispiele können in beliebiger Reihenfolge und beliebig oft gespielt werden. Die Unterstützung durch die Eltern oder ältere Geschwister bei den schwierigeren Minispielen sorgt für einen zusätzlichen Lerneffekt. Jüngeren Kindern, die Zahlen und Buchstaben noch nicht kennen, kann jedoch kein Fehler unterlaufen, denn das Spiel akzeptiert nur richtige Lösungen und diese kann auch durch Ausprobieren gefunden werden. Neben Zuordnungs- und Suchspielen gibt es auch ein Labyrinth, das vorausschauendes Denken trainiert. Als Belohnung kann man immer wieder einen aus drei Aufklebern für den eigenen Koffer auswählen. Es gibt keinerlei Zeitdruck. Die bunte Knuddelgrafik ist ansprechend und die musikalische Untermalung ist angenehm. Die Gestaltung ist kindgerecht, werbefrei und frei von In-App-Käufen.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

viel

Ausdauer:

wenig

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot:Tiere beim Koffer-Förderband eines Flughafens
Screenshot: zwei Minispiele
Screenshot: Personenkontrolle
Screenshot: ein Elefant benutzt ein Münztelefon
Screenshot: Labyrinth aus Absperrungen
Screenshot: ein Panda kutschiert die Tiere zum gewünschten Gate
Screenshot: ein Elefant im Fundbüro
Screenshot: ein Waschbär unter dem Metalldetektor