Zum Inhalt Zum Hauptmenü

F1 Race Stars

Empfehlungen
Rennfahrer/-innen und Rennwagen.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 6 Jahren"
Genre: 
Rennspiele
Charakteristik: 
Comic-Kartrennspiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Online
Verfügbare Plattformen: 
PS3
Windows (PC)
Xbox360
Verlag: 
Konami Digital Entertainment GmbH
Erscheinungsdatum:
16. November 2012
Kosten:
bis EUR 20,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Mehrere Spieler/-innen an einer Konsole.
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
Über X-Box live kann man mit Anderen Rennen fahren.
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

"F1 Race Stars" ist ein comicartiges Kart- Rennspiel mit den originalen Formel1-Stars. In der Auswahl sind alle Formel1-Teams und Fahrer vertreten, plus noch ein paar weitere, unter anderem auch Frauen. Jedes Team hat spezielle Fähigkeiten, die sich auf das Fahrverhalten auswirken. Drei Schwierigkeitsgrade stehen zur Auswahl.  Es gibt 11 verschiedene Rennstrecken auf denen gefahren werden kann, die sich manchmal auch verändern, wenn man die richtigen Punkte auf der Fahrbahn findet. Die Streckengestaltung ist abwechslungsreich und hat so gut wie nichts mit tatsächlichen F1-Strecken zu tun - man fährt durch Landschaften, Städte und surrealistisch anmutende Umgebungen. Das Spiel erhebt keinen Anspruch auf Realismus, sondern will unterhalten und schnelles Rennvergnügen bieten. In seinem Stil erinnert es stark an ein modernes Mario Kart. Das Spiel können mehrere gleichzeitig spielen bzw. es kann über Xbox Live gegen bis zu 11 Gegner/-innen gespielt werden.

Spielbewertung:

Als erstes muss der hervorragende Einstieg des Spiels hervorgehoben werden. Es kann sehr einfach, ohne viel Einarbeitung, gespielt werden. Die Spiele selbst dauern kürzer, somit ist es auch für zwischendurch geeignet. Gefordert und gefördert werden vor allem Reaktion, Geschicklichkeit und Hand-Auge-Koordination. Leider gibt es nur relativ wenige Strecken und die Fahrer/-innen entwickeln sich nicht weiter, was auf Kosten des langfristigen Spielspaßes geht. Pädagogisch ist der Genderaspekt hervorzuheben, obwohl es ein Rennspiel im F1-Setting ist, wird versucht, auch weibliche Spielerinnen anzusprechen. Zudem ist das Spiel gänzlich gewaltfrei - es schafft, was andere Kart-Spiele zum Teil nicht schaffen, nämlich Konkurrenten zu behindern, ohne dabei Gewalt auszuüben, z.B. kann man Blasen auf die Strecke schicken, die den Gegner, wenn er reinfährt, verlangsamen; mit Luftballons und Konfetti die Sicht kurzfristig trüben oder sich selbst mit einer Rakete nach vorne befördern sowie zeitweise das Wetter manipulieren. Insgesamt ist das Spiel kurzweilig und witzig, vor allem im Multiplayermodus und aufgrund der einfachen Steuerung auch für Einsteiger/-innen geeignet. Kleine Kinder, die noch nicht lesen können, brauchen eventuell bei den ersten Malen etwas Unterstützung, um im Menü das Richtige auszuwählen, die Rennen werden aber auch schon jungen Kindern Spaß machen. Das Spiel wird von der Bewertungskommission für Kinder ab 6 Jahren empfohlen.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

wenig

Ausdauer:

wenig
Screenshots: 
Ein Rennwagen auf der Strecke.
Mehrere Rennwagen fahren ein Rennen durch eine Stadt.
Ein Rennfahrer fährt mit einer Spezialfähigkeit.