Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Factorio

Info & Pro/Contra
Logo des Spiels:  Das Wort "Factorio" steht über einer komplexen Szene aus Industriemaschienen, Fließbändern und Schienen. Der Buchstabe "O" im Wort Factorio ist ein Zahnrad
Genre: 
Strategiespiele
Charakteristik: 
Aufbaustrategiespiel bei dem es um Automation geht.
Altersfreigabe:
k.A.
Verfügbare Plattformen: 
Linux (PC)
Mac OSX (Apple)
Windows (PC)
Technische Voraussetzungen: 
Dual Core 1.5GHz Prozessor, 2 GB RAM Arbeitsspeicher, Grafikkarte mit 512MB VRAM, 512MB Festplattenspeicher.
Verlag: 
Wube Software LTD
Erscheinungsdatum:
25. Februar 2016
Kosten:
bis EUR 20,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Standardmäßig wird kooperativ gespielt, es können aber auch zusätzliche Szenarien heruntergeladen werden, bei denen gegeneinander gespielt werden kann.
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
Analog zum regulären Multiplayermodus mit einer Matchmaking-Funktionalität.
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

"Factorio" ist ein tiefgründiges Aufbauspiel mit einem starken Fokus auf Automation.

Spielende starten als ein/e auf einem fremden Planeten gestrandete/r Astronaut/-in und müssen sich eine Basis errichten. Anfangs werden Ressourcen, wie Stein, Kohle und Holz noch manuell abgebaut. Später können diese Schritte durch den Bau von Maschinen, Fließbändern und Robotern automatisiert werden, welche möglichst effizient und energiesparend platziert werden sollten. Ziel des Spiels ist es, ein Raketensilo zu erbauen um einen Satteliten ins All zu befördern. Mit jedem erbauten Produktionsgebäude steigt der Umweltverschmutzungsgrad. Das lassen sich die eingeborenen Wesen des Planeten, die Aliens, nicht gefallen und überfallen daher öfters die Basis, weswegen Spielende auch auf die Verteidigungsindustrie angewiesen sind. Es kann von Pistolen über Verteidigungstürme bis hin zu Panzern alles erforscht und gebaut werden. Doch die kriegerische Auseinandersetzung spielt nur eine geringe Rolle und kann sogar fast gänzlich deaktiviert werden.

Das Spiel verfügt über mehrere Einzel- und Mehrspielermodi, wie Kampagne und Endlosspiel, sowie über einen Karteneditor mit dem man sich seine eigene Welt erstellen kann.

Spielspezifische Anmerkungen:

"Factorio" ist momentan (August 2016) als sogenanntes "Early Access-Spiel" verfügbar, das noch nicht vollständig fertiggestellt wurde und bei dem sich Inhalte verändern und Fehler auftreten können.

Getestete Plattform:

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß Das Spiel ist sehr tiefgründig und bietet aufgrund seiner Komplexität einen hohen Wiederspielwert. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt Das Spiel ist, vor allem für Anfänger, sehr komplex. Man braucht eine Weile bis man versteht, wie die einfachsten Elemente funktionieren. Das Tutorial bietet dafür wenig Hilfe
Pädagogik Die strategische Planung wird durch richtiges Einteilen der Ressourcen sowie durch vorausschauendes Denken gefördert. Spielende müssen auf die Umwelt Acht geben (z.B. Erforschung von Solarzellen und Reduzierung von Abgasemissionen) Es kommt zu Auseinandersetzungen mit den Aliens, die man leider nicht anders als mit Gewalt lösen kann. (Außer man deaktiviert den "Kriegsmodus" zu Beginn der Mission)
Technik Die Darstellung des Spiels kann bei einigen nostalgische Gefühle hervorrufen. Durch die niedrigen Systemanforderungen wird es auch auf älteren Computern und Systemen laufen Der monotone Sound der ständig arbeitenden Maschinen und Fließbänder kann auf die Dauer anstrengend werden. Die verpixelte 2D-Grafik wirkt im Vergleich zu anderen Spielen etwas dürftig

Spielbar für:

  • Jugendliche (12+ Jahre)
  • Junge Erwachsene (16+ Jahre)
  • Erwachsene (18+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: komplexe Fertigungsstraße mit vielen Fließbändern, Maschinen und Robotergreifarmen
Screenshot: komplexe Fertigungsstraße an einem Fluss mit rauchenden Maschinen, Solarzellen, Wasserpumpen und Förderbändern
Screenshot: eine ummäuerte Fertigungsanlage wird von raupenähnlichen Aliens attackiert und von automatisierten Geschützen und einem Panzer verteidigt.
Screenshot: Übersichtskarte mit verschiedenen Arealen und Gewässern, bei der die Fertigungsanlagen und Zugstrecken eingezeichnet sind.
Screenshot: Eine Rakete startet inmitten einer extrem komplexen Fertigungsanlage mit unzähligen Fließbändern und Maschinen.