Zum Inhalt Zum Hauptmenü

FIFA 15

Empfehlungen
Cover von Fifa 15 mit David Alaba und Lionel Messi in Spielerpose

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 8 Jahren"
Genre: 
Sportspiele
Charakteristik: 
Fußballsimulation
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Online
Verfügbare Plattformen: 
3DS
PS3
PS4
PSVita
Wii
Windows (PC)
Xbox One
Xbox360
Verlag: 
EA Games
Erscheinungsdatum:
25. September 2014
Kosten:
bis EUR 70,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
bis zu 4 Spielende vor einer Konsole (PS4)
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
mehrere Spielende online (PS4 setzt Premiumaccount voraus)
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Ja
In-Game-Werbung Beschreibung:
Eigenwerbung und Werbung für Fifa 15 auf Facebook, Youtube und Instagram

Spielbeschreibung:

FIFA 15 ist der neueste Ableger der bekannten und beliebten FIFA Serie und hat der Fußballsimulation besonders in Hinblick auf Ballphysik und Spielerverhalten neue Akzente gegeben. Wie bereits in den Vorgängerspielen sind Teams, Clubs und Nationalmannschaften auf dem aktuellsten Stand lizensiert, das gleiche gilt für den Großteil aller Spieler. Auch viele Stadien - allerdings leider keines aus Österreich - und auch Bälle, bis hin zur Werbung auf den Dressen der Spieler werden dem großen Vorbild gemäß korrekt dargestellt.

Neben dem schnellen Spiel, das auch vor einer Konsole von bis zu vier Spielenden ausgeführt werden kann, bietet FIFA 15 einen Karrieremodus, in dem man seinen Club als einzelner Spieler (hier ist es auch möglich, einen eigenen Avatar zu erschaffen), oder als Trainer zum Erfolg führen kann. Außerdem gibt es Turniere und Meisterschaften. In FUT (FIFA Ultimate Team) kann man gar sein eigenes Team aus allen möglichen realen Spielern zusammenstellen.

Die Ladebildschirme werden - wie bereits in der Vorgängerversion - dazu benützt, um bestimmte Techniken in Minispielen zu trainieren, was auch wieder Auswirkungen auf die Fähigkeiten der gewählten Spielfigur hat. Online lässt sich FIFA 15 mit bis zu 22 Fremden und Freunden spielen, wofür allerdings auf der Playstation 4 die kostenpflichtige Playstation Plus Mitgliedschaft von Nöten ist. Auf der XBOX One benötigt man die kostenpflichtige XBox Gold Mitgliedschaft. Der Schwierigkeitsgrad kann vor jedem Match neu eingestellt werden und reicht von Beginner bis Weltprofi, so werden Neulinge und Freunde der FIFA Serie gleichermaßen angesprochen.

Spielbewertung:

FIFA 15 reiht sich nahtlos in die Zahl der pädagogisch wertvollen Spiele der FIFA Serie ein und stellt hinsichtlich realistischer Ballphysik und KI-Verhalten, sowie Animationen der Spieler einen großen Fortschritt selbst gegenüber den unmittelbaren Vorgängern FIFA 14 und FIFA Brasilien dar. Die Spieler wirken wesentlich agiler und beweglicher und man bekommt den Eindruck, in einem echten Fußballmatch zu agieren. Die Steuerung und KI des Tormannes wurden massiv verbessert und jeder Spieler auf dem Feld hat nun abhängig vom Spielerfolg eigene Emotionen. Auch der Rasen des Stadions und die Dressen der Spieler leiden im Laufe eines Spieles und tragen sichtbare Spuren davon, was allerdings auf das Spielgeschehen keinen weiteren Einfluss hat. Das Treiben auf den Tribünen und abseits des Spielfeldes ist im Vergleich zu den Vorängern sowohl optisch als auch akustisch noch stimmungsvoller gestaltet. Alles in allem verstärken diese Änderungen den authentischen Eindruck eines Fußballspieles und man kann sich oft des Eindrucks nicht erwehren, einer Fernsehübertragung eines echten Spieles zuzusehen. Der (bundes)deutsche Kommentator kann (wie bereits in den Vorgängerversionen) schnell nervend werden, es besteht allerdings die Möglichkeit, jederzeit auf Englisch oder viele weitere Sprachen umzuschalten. Die Qualität des englischen Kommentars ist wesentlich besser und ganz nebenbei kann darüber die Sprachkenntnis geübt werden. Wer eine Kamera mit Mikrofon an die Konsole angeschlossen hat, kann sogar als Trainer quasi vom Spielfeldrand interagieren und ins Spiel hineinschreien, was Auswirkungen auf das Spielverhalten der eigenen Mannschaft hat. 

FIFA 15 ist ein reines Sportspiel, Fouls werden sehr schnell und hart bestraft und so bietet das Spiel keinen Anreiz, übermäßig hart zu spielen. Es besteht auch die Möglichkeit, sich bspw. nach einem Foul beim Schiedsrichter zu beschweren, was allerdings meistens mit einer gelben Karte bestraft wird. Positiv zu erwähnen ist die Möglichkeit, das Spiel in mehreren Schwierigkeitsstufen einzustellen, es gibt auch verschiedene Steuerungsmöglichkeitern, unter anderem eine etwas einfachere, wodurch das Spiel sich auch sehr gut für Einsteiger/innen eignet.

Zu bemängeln ist der neuerliche Verzicht von EA, auch mit Damenfußballmannschaften spielen zu können. Davon abgesehen wird FIFA 15 für alle fußballbegeisterten Spieler/innen ab 8 Jahren empfohlen.

Spielspezifische Anmerkungen

Das Spiel erscheint auf vielen verschiedenen Plattformen und kann sich sowohl in Umfang als auch Bedienung stark von der hier getesteten Konsolen-Version unterscheiden.

Getestete Plattform:

PS4

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

mittel

Ausdauer:

mittel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Ein Spieler in grünem Dress befindet sich konzentriert kurz vor dem Schuss
Stadium in der Nacht, Flutlicht. Brenzlige Situation vor dem Tor. Viele Spieler beider Mannschaften auf engem Raum
Ein Spieler kurz vor der Kopfballannahme, umrundet von Mitspielern und Gegnern