Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Football Manager 2017

Info & Pro/Contra
Cover: Ein Fußballmanager im Anzug blickt auf das Spielfeld.
Genre: 
Simulationen
Charakteristik: 
Fußballmanagement-Simulation
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
Linux (PC)
Mac OSX (Apple)
Windows (PC)
Technische Voraussetzungen: 
Intel Core2 Duo o.Ä., ATI Radeon 5400 o.Ä., 2GB Arbeitsspeicher, 3GB Festplattenspeicher
Verlag: 
Sega
Erscheinungsdatum:
4. November 2016
Kosten:
bis EUR 70,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Man tritt in verschiedenen Modi gegen andere Spielende an.
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
In-Game-Käufe:
Ja
In-Game-Käufe Beschreibung:
Es gibt einen kostenpflichtigen Editor, mithilfe dessen man umfangreiche Änderungen am Spiel vornehmen kann. In der Touch-Version kann man auch diverse Verbesserungen im Spiel kaufen (volle Teammoral, Verletzungen werden geheilt, ...).
In-Game-Werbung:
Ja
In-Game-Werbung Beschreibung:
Im Stadion sieht man Bandenwerbung (hauptsächlich für eigene Produkte).

Spielbeschreibung:

Wie auch in den Vorgängerspielen, übernimmt man im  „Football Manager 2017“ die Rolle des Managers, oder der Managerin, eines der vielen zur Verfügung stehenden Fußballklubs, aus über 50 Ländern. Das große Ziel ist natürlich, diesen zum Erfolg zu führen.

Dabei hat man mit der finanziellen Seite des Sports eigentlich gar nicht so viel zu tun, wie der Name des Spiels vielleicht vermuten lässt. Man kümmert sich eher um den spielerischen Erfolg der eigenen Mannschaft. Unter anderem organisiert man das Training der Spieler, bereitet Transfers zwischen verschiedenen Klubs vor, kommuniziert mit der Presse und unterstützt das Team auch während laufender Matches.

Die Fußballmatches selbst stellen dabei einen wichtigen Aspekt des Spiels dar. Man kann die diversen Begegnungen mit anderen Teams zwar auch automatisch berechnen lassen, aber am sinnvollsten und interessantesten ist es, sich aktiv in diese einzubringen. So tüftelt man schon vor dem Spiel an der besten Aufstellung der Spieler, legt eine geeignete Strategie fest und gibt dann schließlich, direkt während des Spiels, Anweisungen vom Spielfeldrand aus. Das ganze Spielgeschehen kann man dabei in einer 3D-Ansicht aus verschiedenen Perspektiven betrachten.

Neben dem Hauptspiel liegt der PC Version des „Football Manager 2017“ noch eine weitere Variante, der „Football Manager Touch 2017“ bei (diese kann auch separat erworben werden). Es handelt sich bei letzterer um eine abgespeckte Version, die auch für manche Tablets verfügbar ist und es möglich macht die Speicherstände zwischen den Geräten zu portieren. Weitere Informationen zur Touch-Version findet man unter: http://bupp.at/de/spiele/football-manager-touch-2016

Spielspezifische Anmerkungen:

Das Spiel hat keine deutsche Übersetzung (weder Ton noch Text), ist also ganz in Englisch gehalten. Das Spiel muss über die Online-Plattform Steam aktiviert werden. Ein Weiterverkauf wird dadurch unterbunden.

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß für eingefleischte Fußball(management)fans interessant; umfangreiche Einstellungs- und Entscheidungsmöglichkeiten; Update der Spieler- und Vereinsdatenbanken keine relevanten Verbesserungen zum Vorgänger
Pädagogik trainiert vernetztes Denken, den Überblick zu bewahren, taktisches Planen und Entscheiden
Technik Textlastige Benutzeroberfläche, kein Sound, Grafik wirkt "verstaubt"

Spielbar für:

  • Jugendliche (12+ Jahre)
  • Junge Erwachsene (16+ Jahre)
  • Erwachsene (18+ Jahre)
Screenshots: 
Screenshot: Ein Torschuss aus der neuen Torkamera-Perspektive.
Screenshot: Ein Blick auf das Spielfeld aus der Vogelperspektive.
Screenshot: Das Startmenü, inklusive der selbst erstellten Trainerin.
Screenshot: Das Spielinterface, ein Menü mit viel Textinformation.
Screenshot: Eine Strategiebesprechung mit einem Vorstandsmitglied. Es gibt mehrere Auswahlmöglichkeiten.