Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Freedom Wars

Info & Pro/Contra
Ein Held im Kampf mit einem Mech in futuristischer Umgebung
Genre: 
Adventure
Charakteristik: 
kampflastiges Action-Rollenspiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 16
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Online
Verfügbare Plattformen: 
PSVita
Verlag: 
Sony
Erscheinungsdatum:
17. Dezember 2014
Kosten:
bis EUR 30,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
online mit Freunden und Fremden spielbar.
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Die Handlung von "Freedom Wars" setzt in einer bürokratisierten Gesellschaft des Jahres 102014 ein: Da die Ressourcen knapp geworden sind, wird mittlerweile auch das menschliche Leben nur noch als Rohstoff angesehen. Jeder noch so kleine Aspekt des Alltags ist bis ins feinste reglementiert, besonders für Häftlinge, von denen die Spielenden einen Charakter steuern. Zu Beginn der Handlung darf sich die Figur nicht einmal zum schlafen hinlegen oder mehr als fünf Schritte in ihrer Zelle gehen, weil dazu noch keine Berechtigung freigeschaltet wurde. Da die Spielfigur ihr Gedächtnis verloren hat, wird ihr der Status als Bürger/in aberkannt und man muss fortan als Leibeigene/r des örtlichen „Panoptikum“-Konzerns im Kampf dienen. Der einzige Weg in die Freiheit führt über das Erledigen von lebensgefährlichen Missionen, um die eigene Gefängnisstrafe, die auf eine Million Jahre festgesetzt ist, stückweise abzuarbeiten.

Bei "Freedom Wars" handelt es sich also um ein dystopisches Action- Rollenspiel, das mit Elementen der totalen Kontrolle des Einzelnen durch eine Art Staa, das sogenannte Panoptikum, ein kritisches Auge auf die Überwachung wirft. Nur absoluter Gehorsam bringt eine Reduzierung der Gefängnisstrafe und dadurch die Freiheit. Das Spielprinzip fordert somit eine totale Unterwerfung der Spielenden.

Spielspezifische Anmerkungen:

Die Sprachausgabe des Spiels ist auf Japanisch und enthält deutsche Untertitel.

Getestete Plattform:

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß actiongeladene Kämpfe, viele Kampfmöglichkeiten viele Möglichkeiten werden erst nach und nach freigeschaltet
Pädagogik keinerlei positiver Aspekt totale Unterwerfung des Individuums unter den "Staat"; Gewaltverherrlichung und Gewalt als notwendige Tat dargestellt
Technik sehr gute Grafik, gute Kamerasteuerung -

Spielbar für:

  • Junge Erwachsene (16+ Jahre)
  • Erwachsene (18+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Training der Kampffähigkeiten in der Arena
große Kampfszene mit Mechs und mehreren Freiheitskämpfern
fünf Häftlinge, mit der Anzahl der Jahre ihrer Gefängnisstrafe