Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Hellblade: Senua's Sacrifice

Info & Pro/Contra
Cover: Das bemalte Gesicht einer Kriegerin
Genre: 
Action
Charakteristik: 
Action Adventure
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 18
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Verfügbare Plattformen: 
PS4
Windows (PC)
Verlag: 
Sony Computer Entertainment
Erscheinungsdatum:
8. August 2017
Kosten:
bis EUR 30,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In diesem Action Abenteuer begeben sich Spielende in das Land der Wikinger. Dabei schlüpft man in die Haut der keltischen Kriegerin Senua, die sich auf eine emotionale Reise begibt, um ein vergangenes Trauma zu überwinden und sich selbst wieder zu finden. Das Spiel wurde dabei nicht nur in Zusammenarbeit mit Menschen, die selbst persönliche Erfahrungen mit Psychosen haben, sondern auch in Kooperation mit Neurowissenschaftlern entwickelt und will Spielenden emotionale Momente der von Visionen geplagten Senua möglichst authentisch vermitteln.

Im Verlauf der Geschichte begibt man sich mit Senua auf die Suche ihres Geliebten, dessen Seele von der Göttin des Krieges, Hela höchstpersönlich, verschleppt wurde. Dabei müssen nicht nur verschiedene Rätsel gelöst sondern auch gegnerische Krieger besiegt werden, welche die Tore von Helheim bewachen. Spielende sollten besonders vorsichtig bei den Kämpfen sein, denn bei jedem Ableben von Senua breitet sich eine Seuche in ihr aus. Versagt man zu oft, bedeutet dies das Ende ihrer Geschichte, der aktuelle Spielstand wird automatisch gelöscht und Spielende müssen Senuas Reise von Anfang an wiederholen. Diese Maßnahme soll überstürztes Handeln vermeiden und insgesamt ein intensiveres Spielerlebnis schaffen.

Getestete Plattform:

PS4

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß Spannender Storyverlauf ~ Gute Balance zwischen Kämpfen und Rätseln Geringe Spielzeit ~ Längere Laufwege
Pädagogik Verpackt die audiovisuelle Erfahrung von Patienten mit Psychosen in eine spannende Wikinger Geschichte ~ Weckt Interesse an der nordischen Mythologie ~ Auge-Hand Koordination und Reaktionsfähigkeit wird trainiert Verstörende Visionen des schizophrenen Hauptcharakters ~ Stellenweise sehr brutale Gewaltdarstellung
Technik Beeindruckende audiovisuelle Gestaltung ~ Flüssiges Gameplay

Spielbar für:

  • Erwachsene (18+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Kriegerin steht vor einem brennendem Baum voller erhängter Menschen
Screenshot: Kriegerin kniet zwischen mehreren hohen Felsen
Screenshot: Kriegerin blickt auf ein Tal herab