Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Her Story

Empfehlungen
Cover: Eine Frau in zwei Aufnahmen in unterschiedlicher Kleidung im Polizei-Verhör

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 16 Jahren"
Genre: 
Rätsel/Gehirnsport
Charakteristik: 
Kriminalistisches Kombinatorikspiel
Altersfreigabe:
k.A.
Verfügbare Plattformen: 
iOS (iPhone, iPad, iPod Touch)
Linux (PC)
Mac OSX (Apple)
Windows (PC)
Technische Voraussetzungen: 
2 GB RAM; 512 MB Grafikkarte; 2 GB freier Festplattenspeicherplatz
Verlag: 
Sam Barlow
Erscheinungsdatum:
24. Juni 2015
Kosten:
bis EUR 10,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

“Her Story” ist ein Kriminalspiel mit einem innovativen Spielkonzept. Insgesamt sieben verschiedene Polizeiverhöre aus den 90er-Jahren mit einer jungen Dame dokumentieren die Ermittlungen rund um einen Mord. Die Aufnahmen sind echte Videos bei denen die Hauptdarstellerin von der Schauspielerin und Sängerin Viva Seifert verkörpert wird.

Das Knifflige daran ist, dass Spielende nur auf kleinere Videoschnipsel dieser Aufzeichnungen zugreifen können. Insgesamt wurden die Verhöre in 271 Segmente unterteilt. Ein virtueller Computer, der sicherlich schon über zehn Jahre alt ist, dient Spielenden als Arbeitsplatz für die Ermittlungen. Mittels einer antiquierten Datenbank der Polizei können beliebige Suchbegriffe eingeben werden, wonach alle Videoschnipsel der Verhöre in denen dieses Wort oder diese Wörter vorkommen aufgelistet werden. Aufgrund der alten Technologie sind jedoch lediglich die ersten fünf Suchergebnisse sichtbar.

Eine Suche nach häufig genutzten Wörtern wie „yes“ oder „no“ resultiert somit in maximal fünf sichtbaren Videoausschnitten. Deren Inhalte geben neben der eigentlichen Spielgeschichte oft weitere Clous zu relevanten Schlagwörtern, die wiederum neue Videoschnipsel zutage fördern. So rekonstruieren Spielende nach und nach die Geschichte und erhalten schließlich ein mehr oder weniger vollständiges Bild, was sich rund um den Mord von Simon Smith zugetragen hat. Wichtig ist hierbei auf kleinere Details zu achten und logische Schlüsse zu ziehen, um so neue Suchbegriffe zu erhalten.

Spielbewertung:

„Her Story“ überzeugt zum einen mit der Mordgeschichte, die durch die schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin trotz der monotonen Umgebung eines Verhörraums spannend und fesselnd wird, zum anderen mit dem innovativen Spielkonzept. Dieses zwingt Spielende zu einem systematischen und logischen Vorgehen, um ans Ziel zu gelangen. Genau dadurch fühlt man sich, als wäre man ein Dedektiv/eine Dedektivin. Aussagen der Verhörten können wichtige Hinweise enthalten und viele Details in ihrem Verhalten werden erst im Laufe des Spiels klarer.

Es ist leider auch möglich, in den Ermittlungen stecken zu bleiben beziehungsweise längere Zeit keine passenden Suchbegriffe zu finden, die neues Material zutage bringen. Hier hilft es, Notizen zu machen und nochmals genau auf die Interviewtexte zu hören. Spielende können auch zusätzliche, selbst definierte Suchbegriffe an Videoschnipsel hängen, um sie so schnell und einfach wiederzufinden.

Förderungspotentiale liegen vor allem im logisch-kombinatorischen Denken und bei der Merkfähigkeit. Da das Spiel momentan ausschließlich in englischer Sprache verfügbar ist und sehr stark auf ein Verständnis der Dialoge aufbaut, sollten Spielende über fundierte Englischkennrisse verfügen. Sind diese gegeben, kann durch das Spiel der Wortschatz durchaus weiter vertieft werden.

Thematisch ist die Spielgeschichte von „Her Story“ in der Erwachsenenwelt angesiedelt und somit eher für ein reiferes Publikum geeignet. Das Spiel wird aufgrund seines gut umgesetzten und innovativen Spielkonzepts, aber auch wegen des niedrigen Kaufpreises für krimibegeisterte Jugendliche ab 16 Jahren empfohlen.

Spielspezifische Anmerkungen

"Her Story" ist momentan ausschließlich in englischer Sprache ohne deutsche Untertitel verfügbar.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

viel

Ausdauer:

viel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Bildschirm mit einerseits einem Diagramm über bereits gesehene Videos, andererseits über Videos, die einen Suchbegriff enthalten
Screenshot: Die Frau des Ermordeten wird verhört; im Hintergrund weitere Suchergebnisse
Screenshot: Die Frau des Ermordeten wird verhört
Screenshot: Die Frau des Ermordeten wird verhört. Sie fragt gerade "You think it's murder?"