Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Hyrule Warriors

Info & Pro/Contra
Hauptheld Link mit Schild und Schwert.
Genre: 
Beat'em ups
Charakteristik: 
Beat'm'Up (Prügelspiel) & Action-Strategiespiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 12
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Verfügbare Plattformen: 
Wii U
Verlag: 
Nintendo
Erscheinungsdatum:
19. September 2014
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Kooperationsmodus für bis zu zwei Spielende
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Im Spiel „Hyrule Warriors“  haben die Spielenden die Aufgabe, Prinzessin Zelda aus den Fängen der dunklen Magierin Cia zu befreien und Hyrule zu retten, das Cia aus Eifersucht in den Ruin ziehen möchte. Dabei können die Spielenden in die Rollen von mehreren Helden schlüpfen, wie beispielsweise Link, Zelda oder Impa, die schon aus der „Legend of Zelda- Reihe“ bekannt sind. Hauptaufgabe der Spielenden ist es, eine Vielzahl von Gegner zu bekämpfen, um Stützpunkte einzunehmen und Bosskämpfe zu absolvieren. Durch Betätigen von Tastenkombinationen auf dem Controller können verschiedene Spezialattacken ausgeführt werden, die von Spielfigur zu Spielfigur variieren. Die Spielenden sammeln dabei neue Waffen und Materialien ein, um die Spielfiguren zu verbessern und weiterzuentwickeln. Das Spiel kombiniert dabei Elemente der Legend of Zelda-Reihe mit jenen der Warriors Spiele.

Neben der Hauptstory steht den Spielenden auch noch ein Abenteuermodus zur Verfügung, der auch nach dem Durchspielen des Storymodus zum Weiterspielen motivieren soll. Darin sind im Retro-Look gestaltete Aufgaben zu erfüllen, wobei den Spielenden nicht von Anfang an alle Aufgaben offenstehen, sondern diese werden in Abhängigkeit von den Ergebnissen diverser Schlachten erst freigeschaltet.

Getestete Plattform:

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß Spielfiguren entwickeln sich im Laufe des Spieles weiter und erhalten neue Waffen, diese können noch weiter verbessert werden. Schwach ausgeprägte KI, simple Steuerung der Kampfszenen, für Einsteiger/innen bringt dies zwar schnelle Erfolgserlebnisse, bietet aber wenig Tiefgang für fortgeschrittene Spielende.
Pädagogik Auge-Hand-Koordination und Reaktionsfähigkeit werden gefördert, strategisches Denken bei der Planung, in welcher Reihenfolge Gebiete erobert werden. Gewaltaspekt, das Spielgeschehen wird fast ausschließlich durch Kämpfe bestimmt, weibliche Körperformen einer Spielfigur werden besonders auffällig hervorgehoben.
Technik Gute Grafik, vor allem die Spielfiguren werden sehr detailreich dargestellt. Sprachausgabe nur in den Zwischensequenzen.

Spielbar für:

  • Jugendliche (12+ Jahre)
  • Junge Erwachsene (16+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Link kämpft mit dem Schwert gegen leuchtende Gegner.
Impa kämpft gegen Feinde.
Impa weicht einem Angriff aus.
Link kämpft mit dem Schwert gegen Feinde.
Link kämpft mit dem Schwert gegen Gegner.
Link beschwört ein Kombo.
Eine obszön gekleidete Frau.
Ein Drache bedroht die Armee.