Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Landwirtschafts-Simulator 15

Empfehlungen
ein blauer Traktor fährt vor einem gelben Rapsfeld

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 10 Jahren"
Genre: 
Simulationen
Charakteristik: 
Landwirtschafts-Simulation
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Online
Verfügbare Plattformen: 
Windows (PC)
Verlag: 
Astragon Software
Erscheinungsdatum:
18. November 2014
Kosten:
bis EUR 30,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Online-Kooperations-Mehrspielermodus für bis zu 15 Spieler/-innen
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Im „Landwirtschaftssimulator 15“ bewirtschaftet der/die Spieler/-in einen Bauernhof mit nahezu allen heutzutage dazu gehörenden Tieren und Gerätschaften – angefangen von Vieh über Traktoren bis hin zur hochtechnisierten Erntemaschine. Erstmals in der Serie kann man sich außerdem auch noch als Forstwirt betätigen. Das Spiel bietet zwei fiktive Spielwelten, die entweder an die skandinavische oder an die nordamerikanische Umgebung angelehnt sind (beide stehen von Anfang an zur Verfügung). Die Spielenden können sich in der Spielwelt, die sowohl aus den Feldern und Wäldern als auch aus kleinen Dörfern und Geschäften besteht, frei bewegen. Ein Tag- und Nachtwechsel sowie eine dynamische Wetterdarstellung sind vorhanden.

Zu Spielbeginn verfügt man über ein Startkapital, einen Bauernhof mit einem bereits bestellten Feld und einen überschaubaren Gerätebestand. Durch den beim Verkauf von durch Anbau und Ernte erzeugten Rohstoffen (etwa Raps, Weizen oder Holz/Hackschnitzel entweder am Güterbahnhof, dem Sägewerk oder dem örtlichen Biomassekraftwerk) erzielten Erlös können neue Felder oder neue Maschinen angeschafft werden. Die Gerätschaften kann der/die Spieler/-in aus einem Repertoire von 140 authentisch gestaltetenFahrzeugen und Maschinen namhafter/lizensierter Hersteller auswählen.

Lästige und/oder zeitaufwendige Arbeiten können computergesteuerten Helfern überlassen werden. Welchen Tätigkeiten der Land- und Forstwirtschaft (zum Beispiel Viehzucht, Agrarbauer) man nachgeht, überlässt das Spiel vollkommen dem/der Spielenden. Ebenso schreibt das Spiel kein zu erreichendes Ziel vor. „Landwirtschaftssimulator 15“ kann sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus mit bis zu 15 Spielenden gespielt werden.

Spielbewertung:

Auch wenn natürlich gewisse Abstriche in Hinblick auf den Realismus einer Landwirtschaftssimulation zu machen sind, ist der "Landwirtschaftssimulator 2015" ein durchaus gelungener Vertreter seines Genres. Die vielfältigen Aufgaben, Verantwortungen und Tätigkeiten eines Bauern werden anschaulich vermittelt. Als Spielende/r fühlt man sich sehr schnell in die Rolle eines Landwirtes versetzt, der den eigenen Hof bestellt, sich um das Vieh kümmert oder die Felder besät und erntet. Das Spiel lässt den Spielenden alle Freiheiten, sich selbst zu verwirklichen und gibt keinen bestimmten Weg zum Spielerfolg vor. Das ist unter anderem einer der Gründe, warum sich bereits alle Vorgängerversionen des Landwirtschaftssimulators so großer Beliebtheit erfreut haben. Auch diesmal hat der Hersteller vieles richtig gemacht und ein sehr gutes Update vorgelegt, das die bestehenden Qualitäten beibehält und sowohl auf der technischen Seite als auch von den Möglichkeiten im Spiel viel Neues mit sich bringt.

Positiv fällt unter anderem die Einteilung der Zeitabläufe und Arbeitsverteilung auf: Das Pflanzenwachstum kann mittels Option in einem Spielmenü beschleunigt oder verlangsamt werden. Auch dass lästige und zeitaufwändige Arbeiten, beispielsweise das Mähdreschen oder das Säen, an „qualifizierte“ computergesteuerte Helfer – oder im Mehrspielermodus an eine/-n Mitspielende/-n – delegiert werden können, ist einem angenehmen Spielfluss förderlich. Der Einstieg in das Spiel wird durch Tutorials, die lediglich im Ladebildschirm den Arbeitsablauf einer bestimmten Tätigkeit erklären - im spielbaren Tutorial an sich jedoch keine Reihenfolge mehr zeigen - erleichtert. Außerdem könnte etwas mehr technisches oder biologisches Hintergrundwissen (beispielsweise beim Düngen) vermittelt werden, was vor allem einen zusätzlichen pädagogischen Mehrwert erzeugen würde. Trotzdem wird ein solides Grundwissen über den Betrieb eines Landwirtschaftsbetriebes und die diversen Zusammenhänge vermittelt. Auch wirtschaftliches Denken ist notwendig, um im Spiel erfolgreich zu sein.

Grafisch ist der „Landwirtschaftssimulator 2015“ speziell in der Darstellung der land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeuge sehr detailreich und teils opulent (Spiegelungen, Hitzeflirren), andererseits ist er bei der Darstellung (Texturierung, Effekte) der Landschaft und Äcker hinter dem derzeitigen Simulationsstandard. Weiters gibt es hin und wieder unbegründete Leistungseinbrüche, die das Spiel ruckeln lassen. Durch seine idyllische Darstellung einer typischen skandinavischen und nordamerikanischen Landschaft, die entschleunigende (daraus resultierend eventuell entspannende) Spielmechanik (in Verbindung mit der guten Geräuschkulisse), die den Spielenden nur wenige Grenzen zieht, und die Detailtiefe der Umsetzung der land- und forstwirtschaftlichen Bandbreite spricht „Landwirtschaftssimulator 15“ dennoch an. Ferner macht der Mehrspielermodus das Spiel zusätzlich kurzweilig und fördert und fordert Zusammenarbeit. Eine Erweiterung des Fuhrparks oder das Spiel auf anderen als den mitgelieferten Maps ist möglich, da der Hersteller offiziell das Modifizieren des Grundspieles durch andere Spieler/-innen („Mod“) unterstützt. Eine große Fan-Gemeinde im Internet stellt mit offizieller Unterstützung des Herstellers diverse Erweiterungen zur Verfügung.

"Landwirtschaftssimulator 2015" bietet vielfältige pädagogische Einsatzmöglichkeiten, das Spiel lässt sich unter anderem auch sehr gut in einem schulischen Kontext einsetzen, wenn zum Beispiel gerade der Bauernhof unterrichtet wird. „Landwirtschaftssimulator 15“ setzt ein (minimales) Grundwissen über Ackerbau voraus, daher wird der "Landwirtschaftssimulator 2015" allen Hobby-Bauern und Bäuerinnen ab 10 Jahren empfohlen.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

mittel

Ausdauer:

mittel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
ein verschmutzter grüner Traktor fährt mit einem Anhänger zum Säen über ein Feld
ein gelber Mähdrescher erntet Weizen; im Hintergrund sammelt ein blauer Traktor Heu
ein grüner Traktor steht mit rot/gelbem Anhänger zwischen Heuballen
ein blauer Traktor stapelt Heuballen