Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Mittelerde: Schatten des Krieges

Info & Pro/Contra
Cover: Ein Krieger stürzt sich in den Kampf
Genre: 
Action
Charakteristik: 
Fantasy Action
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 18
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Verfügbare Plattformen: 
PS4
Windows (PC)
Xbox One
Verlag: 
Warner Bros
Erscheinungsdatum:
10. Oktober 2017
Kosten:
bis EUR 70,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
Verteidigung von Burgen gegen andere Spielende
In-Game-Käufe:
Ja
In-Game-Käufe Beschreibung:
Mikrotransaktionen für Ausrüstung und zusätzliche Charaktere
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In der Fortsetzung des Action Abenteuers, welches in der Fantasy Welt Mittelerde spielt, schlüpfen Spielende wieder in die Rolles des Waldläufers Talion, der von einem elbischen Geist namens Celebrimbor besessen ist und immer noch Rache an den dunklen Scharen Saurons nehmen will, die seine Frau und seinen Sohn getötet haben. Spielende können wie im Vorgänger im Laufe der Geschichte Scharen von bösen Orks bekehren und auf ihre Seite bringen. Diese unterstützen Talion dann auf den zahlreichen Haupt- und Nebenmissionen in Mittelerde. Der Waldläufer kann außerdem auch die verschiedenen übernatürlichen Fähigkeiten des Rachegeists Celebrimbor nutzen, um sich gegen seine Feinde zur Wehr zu setzen.

Außerdem ist es nun möglich feindliche Festungen einzunehmen und somit den Einfluss des dunklen Herrschers in Mittelerde zu schwächen. So müssen bei jeder Festung nach und nach die verschiedenen Verteidigungsmechanismen deaktiviert und mehrere Hauptmänner besiegt werden, bevor die Burg gestürmt und der Herrscher unterworfen wird. Hat man erst eine Festung eingenommen, so muss diese vor zukünftigen Angriffen verteidigt werden. Im Online-Modus des Spiels ist es zudem möglich, die Festungen anderer Spielenden anzugreifen und sich besondere Belohnungen in Form von Ausrüstung oder Gold zu sichern. 

Getestete Plattform:

PS4

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß Feinde merken sich Begegnungen mit dem Helden ~ Taktische Möglichkeiten bei der Zusammenstellung der eigenen Armee Redundante Nebenaufgaben ~ Hauptstory fehlt es an Spannung
Pädagogik Reaktionsfähigkeit und Auge-Hand Koordination wird gefördert Darstellung von Folter ~ Brutale Tötungsmechaniken
Technik Filmreife Inszenierung ~ Grafik auf hohem Niveau ~ Professionelle Vertonung

Spielbar für:

  • Erwachsene (18+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Ein Krieger spannt seinen Bogen
Screenshot: Ein Krieger greift mit einem Drachen seine Feinde an
Screenshot: Ein weiblicher Ork spricht zum Krieger