Zum Inhalt Zum Hauptmenü

No Man's Sky

Empfehlungen
Cover: Der Titel vor einem Weltraumhintergrund.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 10 Jahren"
Genre: 
Adventure
Charakteristik: 
Survival-Adventurespiel im Weltraum
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 7
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Verfügbare Plattformen: 
PS4
Windows (PC)
Technische Voraussetzungen: 
Intel Core i3 o.Ä., nVidia GTX 480 o.Ä., 8GB Arbeitsspeicher, 10GB Festplattenspeicher
Verlag: 
Hello Games
Erscheinungsdatum:
10. August 2016
Kosten:
bis EUR 70,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Zu Beginn des im Weltraum angesiedelten Abenteuerspiels „No Man’s Sky“ finden sich die Spielenden, offensichtlich gestrandet, auf einem unbekannten Planeten wieder. Dieser sieht für jeden Spieler und jede Spielerin anders aus, denn die meisten Elemente der Spielwelt werden vom Spiel zufallsgeneriert. Sind auf dem einen Planeten friedliche Pflanzenfresser in einer freundlichen Waldlandschaft unterwegs, so können nur einen galaktischen Steinwurf entfernt aggressive Spinnenwesen in einer lebensfeindlichen Eiswelt lauern. Alle Galaxien, Planeten und Monde die das Spiel bereithält zu erkunden ist, für einzelne Personen, unmöglich und doch ist das Entdecken, Erforschen und Benennen von Himmelskörpern, sowie der darauf angesiedelten Fauna und Flora, eine der zwei Hauptaufgaben im Spiel.

Die zweite ist das Abbauen von Ressourcen und das anschließende Basteln, bzw. Verbessern von Ausrüstungsgegenständen und Ausbauen des eigenen Raumschiffs. Dazu marschiert man, bewaffnet mit einem Bergbaulaser, durch die Gegend und beschafft sich diverse Elemente, wie etwa Eisen oder Heridium, die man dann, mithilfe diverser Bauanleitungen, sinnvoll kombinieren kann.

Warum man das Universum eigentlich erkunden soll gibt das Spiel nicht wirklich vor. Zwar kann man einer „Atlas“ getauften Entität zum Mittelpunkt der Galaxie folgen, eine echte Hintergrundgeschichte gibt es jedoch nicht. Hier ist eindeutig die Fantasie der Spielenden gefragt.

Spielbewertung:

Viel wurde im Vorfeld der Veröffentlichung von „No Man’s Sky“ über die Inhalte, Aufgaben und Möglichkeiten die das Spiel bereithält spekuliert. Es weckte in vielen Spielerinnen und Spielern die Hoffnung, dass man sich in einem riesigen und einzigartigen Universum nach Lust und Laune austoben wird können.

Zum Teil können diese Erwartungen auch erfüllt werden. Die Spielwelt ist definitiv gigantisch und bietet eine Vielfalt, die man so wohl in keinem anderen Spiel wiederfinden wird. Die optische Gestaltung selbiger ist sehr gut gelungen und auch die Akustik unterstützt den positiven Ersteindruck vom Spiel.

Leider kann das Konzept der zufallsgenerierten Inhalte nicht in allen Bereichen vollständig überzeugen. Die Planeten sehen zwar allesamt unterschiedlich aus, die Aufgaben die darauf zu erledigen sind unterscheiden sich jedoch kaum. Immer wieder baut man große Mengen an Ressourcen ab um sich genug Treibstoff für den nächsten Warp-Sprung zu besorgen. Dieser befördert einen dann zum nächsten Sonnensystem, in dem das Spiel von vorne beginnt. Zwar kann man auch die eigene Ausrüstung immer weiter verbessern und sich neue Schiffe besorgen, wirklich viel ändert sich dadurch am Gesamterlebnis aber nicht. Mangelnde Aufgabenvielfalt und repetitives Gameplay bleiben somit die Hauptprobleme des Werks. Zusätzliche, kleine, Kritikpunkte stellen die umständliche Bedienung und die fehlende Hintergrundgeschichte dar.

Unterm Strich bietet „No Man’s Sky“ trotzdem ein eindrückliches Erlebnis, das natürlich besonders Spieler und Spielerinnen, die Freude am Erkunden und Entdecken fremder Welten und nicht allzu hohe Ansprüche an die eigentliche Spielmechanik haben, ansprechen wird können.

Aus pädagogischer Sicht spricht nichts grundsätzlich gegen eine Empfehlung und da sich durch die Anforderungen, die an die Problemlösungsfähigkeiten und den Entdeckungsdrang der Spielenden gestellt werden, durchaus positive Lerneffekte einstellen können, kann das Spiel für Spielende ab 10 Jahren, auf die das oberhalb skizzierte Profil passt, empfohlen werden.

Spielspezifische Anmerkungen

Das Spiel muss mithilfe der Onlineplattform Steam aktiviert werden. Dadurch wird ein Weiterverkauf unterbunden.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

mittel

Ausdauer:

viel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Eine Herde ausserirdischer Tiere auf einem Eisplaneten.
Screenshot: Ein Felsen aus Eisen wird mit dem Bergbaulaser abgebaut.
Screenshot: Eine bewachsene Planetenoberfläche bei Nacht.
Screenshot: Ausblick aus dem Cockpit des eigenen Raumschiffs auf den Weltraum.
Screenshot: Übersichtskarte der Galaxie.
Screenshot: Das Menü in dem neue Entdeckungen hochgeladen werden können.