Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Real Heroes: Firefighter 3D

Empfehlungen
Ein Feuerwehrmann mit einem Löschschlauch.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 10 Jahren"
Genre: 
Simulationen
Charakteristik: 
Feuerwehr-Simulation
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 7
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Angst
Verfügbare Plattformen: 
3DS
Verlag: 
rondomedia
Erscheinungsdatum:
30. Oktober 2012
Kosten:
bis EUR 10,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In "Real Heroes - Firefighter 3D" schlüpfen Spielende in die Rolle eines Feuerwehrmannes und kämpfen aus der Ego-Perspektive gegen die Gewalt der Flammen und retten Leben. Schon nach einer kurzen Trainingseinheit am Übungsgelände wird man zu richtigen Einsätzen rekrutiert und die Rahmengeschichte des Spiels beginnt: Aufgrund der lang andauernden Hitze in Los Angeles herrscht akute Brandgefahr und tatsächlich kommt es zu zahlreichen Großbränden. Männer und Frauen der Feuerwehr machen sich bereit für ihren Einsatz. Schon am ersten Arbeitstag machen Spielende mit der Unerbittlichkeit wütenden Feuers Bekanntschaft und retten hilflose Zivilisten aus brennenden Gebäuden. In acht abwechslungsreichen Missionen, die sich wiederum in viele kleine Abschnitte gliedern, wird man an die unterschiedlichsten Schauplätze geführt. Neben Bürogebäuden, Fabriken und Einkaufszentrum (inklusive Kinosäle), nimmt man auch an malerischen Orten, wie einem Museum (Dinosaurier, Planetarium) und einem Freizeitpark den Kampf gegen das Feuer auf. Brände zu löschen (per Hand oder per Feuerwehrwagen) ist natürlich die Hauptaufgabe, doch bringen zahlreiche andere Aktivitäten viel Abwechslung: so befreit man mittels Halligan (Spezialwerkzeug) Leute aus Autos und Aufzügen, sucht Möglichkeiten, um an freiliegenden Stromleitungen vorbeizukommen, löst einfache Schalterrätsel, sucht sich Wege durch teilverschüttete Gebäude, schneidet mit einer Drehsäge Fluchtwege in Wände, bewahrt wertvolle Objekte vor Schaden, rettet Tiere aus den Flammen, u.v.m. Dabei sorgen einige fordernde und überraschende Szenen für einen hohen Adrenalinspiegel.

Spielbewertung:

Insgesamt ein sehr gelungenes, realistisch, durchdacht und abwechslungsreich gestaltetes Spiel, mit vielen pädagogisch wertvollen Elementen und gleichzeitig viel Action. Die annähernd realistische Grafik und der schöne 3D-Effekt lassen Spielende glauben, sie seien mitten im Geschehen - zumindest so weit dies an einem Nintendo 3DS möglich ist. Umherfliegende Ascheflocken und die Sicht erschwerender Rauch verstärken die authentische Stimmung. Die abenteuerliche, teils nervenaufreibende Musik, gelungene Soundeffekte und Sprachausgabe, die unterhaltsamen und informativen Funksprüche des Captains und der Kollegen untermalen die schön ausgearbeiteten Kulissen. Lediglich das relativ lineare Leveldesign erinnert daran, dass man sich in einem Spiel befindet. Ein gut gemachtes Tutorial und drei Schwierigkeitsgrade erleichtern den Einstieg in das Abenteuer, wobei es auch schon auf der Stufe "leicht" recht anspruchsvoll werden kann. Auf „schwierig“ ist man beinahe nur am Löschen, denn hier wurde die Brandentwicklung und -ausbreitung realistisch nachgebildet. Man erhält somit einen guten Eindruck, was für einen Knochenjob Feuerwehrleute innehaben. Die unbezwingbar scheinenden Feuerwände, die Hilferufe der Opfer, die aufgeregten Zurufe der Teamkollegen und die abenteuerliche Musik erzeugen teilweise Stress, daher ist das Spiel für junge Kinder nicht geeignet! Die beidhändige Steuerung ist einfach erlernbar, wenn auch gewöhnungsbedürftig, da sie etwas träge ist, was auch frustrierend sein kann, wenn es gilt, schnell zu reagieren. Linkshänder/-innen haben keine andere Wahl, als den Stift in der rechten Hand zu halten. Die mitgetragenen Werkzeuge, z.B. eine Brechstange und eine Axt, können nur zum positiven Einsatz verwendet und nicht zweckentfremdet werden. In Firefighters 3D werden Spielende über die Gefährlichkeit des Feuers und Maßnahmen im Umgang mit einem Brand aufgeklärt - ohne dabei belehrend zu wirken oder den Spielspaß zu trüben. Es passiert eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema und auf den Ladebildschirmen werden wichtige Hinweise und Sicherheitstipps gegeben. Das Spiel wird von der Bewertungskommission für Personen ab 10 Jahren empfohlen.

Getestete Plattform:

3DS

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

mittel

Ausdauer:

viel
Screenshots: 
Männer auf dem Weg zum Feuerwehrauto.
Ansicht des Inventarmenüs.
Ein Feuer in einem Hochhaus wird gelöscht.