Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Rocksmith

Empfehlungen
Das Coverbild zeigt eine Gitarre.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 10 Jahren"
Genre: 
Edutainment/Lernen
Charakteristik: 
Gitarrelernspiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 12
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Schimpfwörter
Verfügbare Plattformen: 
PS3
Xbox360
Verlag: 
Ubisoft
Erscheinungsdatum:
27. September 2012
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

"Rocksmith" ist ein Musik-Lernspiel, bei dem mit einer beliebigen (!) E-Gitarre gespielt werden kann. Die Gitarre wird mit einem zusätzlichen Adapterkabel an die Konsole angeschlossen und dient gleichzeitig auch als Kontroller. Das Adapterkabel mit 6,35mm-Klinkenstecker auf USB, wandelt das analoge Gitarrensignal in ein digitales Signal um und die Konsole fungiert so als Verstärker.

Der/Die Spieler/in startet die Tour als Amateur, erlernt neue Songs, verbessert Fertigkeiten und Techniken, gibt Auftritte und schaltet neue Ausrüstungen frei. Unterschiedliche Modi fördern den Lerneffekt, wie der Riff-Repetitor, ein umfassender Übungsmodus mit dessen Hilfe einzelne Teile eines Songs auf drei Arten (Zeitlos, Tempo, Aufstieg) erlernt werden können. Eine große Auswahl an Lernvideos bietet alles von den Grundlagen der Gitarre, Anleitung zum Saitenwechsel, bis zu extra Techniken, wie dem Plektrum-Flageolett. Für Abwechslung sorgen eine große Song-Bibliothek (Song-o-thek), ein Multiplayer-Modus und die Karriere-Reise für Gitarre und Bass, welche auch mit Bass-Emulator spielbar ist. Auch Guitarcade (ein Mini-Spielmodus) dient zur Auflockerung, um Fingerfertigkeiten, Positionierung der Hand am Gitarrenhals und Rhythmusgefühl zu verbessern. Rocksmith bietet alle Techniken, die ein/e Gitarrenspieler/in können muss, um ein versierter Musiker zu werden. So werden einzelne Noten, Akkorde, Doppelgriffe, Bendings, Slides, Tremolos, Palm Muting, Harmonien und vieles mehr geübt.

Spielbewertung:

"Rocksmith" ermöglicht einen schnellen Einstieg in das Spiel, sobald die Kalibrierung und das Stimmen des Instruments erledigt sind. Rocksmith erweitert "Gitarre spielen" mit zusätzlichen spielerischen Elementen wie Erfahrungspunkte, Tracker, Minispiele, einem ausgiebigen Belohnungssystem uvm. Diese "Gamifizierung" steigert die Motivation wesentlich. Das Spielen und Üben mit der Gitarre macht sehr viel Spaß. Der Schwierigkeitsgrad passt sich automatisch den individuellen Fähigkeiten des/der Spielenden an. Dabei reagiert das Programm sogar dynamisch während des Spielens des Songs. Erfahrene Gitarrenspielende werden also vom Programm erkannt und der Schwierigkeitsgrad wird durch einzelne Noten bis zu komplexen Akkorden und Techniken angepasst. Rocksmith fördert zudem instinktives Lernen, Feinmotorik, Reaktionsfähigkeit und Auge-Hand-Koordination, sowie Konzentration, Wahrnehmungs- und musikalische Fähigkeiten. Das Spiel ermöglicht das erlernte Wissen auf der Gitarre auch ohne Computerunterstützung anzuwenden. Das unachtsame Spielen des Instruments von Neulingen könnte jedoch das falsche Erlernen von Techniken mit sich bringen. Da das Konsolenspiel zwar vieles, aber eben nicht alles abdeckt, wird empfohlen für ernsthaftes Lernen mit der Gitarre, Rocksmith als Motivationshilfe zu nutzen und einen zusätzlichen Gitarrenkurs zu belegen. Das Spiel wird ab 10 Jahren empfohlen.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

wenig

Ausdauer:

mittel
Screenshots: 
Bunte Linien zeigen richtige und falsche Töne.
Bunte Linien zeigen richtige und falsche Töne.
Verschiedene Kabel und Stecker.