Zum Inhalt Zum Hauptmenü

RollerCoaster Tycoon 3D

Empfehlungen
Das Coverbild zeigt eine wilde Achterbahn von oben.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 10 Jahren"
Genre: 
Simulationen
Charakteristik: 
Aufbausimulation
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
3DS
Verlag: 
Namco
Kosten:
bis EUR 10,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In "RollerCoaster Tycoon 3D", einer Achterbahn-Bausimulation für Kinder, schlüpfen Spielende in die Rolle eines Teenagers (wahlweise Junge oder Mädchen), um seinem Vater beim Betreiben eines Freizeitparks zu helfen. Wie sich herausstellt, macht der/die Jugendliche die Arbeit so gut, dass Aufträge von anderen Unternehmern einlaufen und in diversen Freizeiteinrichtungen das Management und das Entwerfen von Achterbahnen übernommen werden können. Der Storymodus umfasst 16 Missionen, in denen Spielende anfangs kleinere Aufgaben erledigen und gegen Ende ganze Parks selbst gestalten dürfen. Die Hauptaufgaben der Spielenden sind in erster Linie, Fahrgeschäfte auszuwählen, zu platzieren, Wege anzulegen, Achterbahnen zu bauen, Hilfskräfte anzustellen und für Geldeinnahmen zu sorgen. Um dies erfolgreich tun zu können, sollte auf jeden Fall das Tutorial absolviert werden, denn in diesem werden die vielen Symbole und das  Baumenü erklärt. Mit etwas Übung geht die anfänglich verwirrende Menüführung leicht von der Hand – wortwörtlich, denn in "RollerCoaster Tycoon 3D" wird fast alles per Touchscreen gesteuert. Per Steuerkreuz und Schiebepad wird die Kamera justiert und gezoomt, was jedoch die Bedienung für Linkshänder/-innen unkomfortabel macht. Das 3D-Display kommt vor allem bei Testfahrten sinnvoll zum Einsatz, denn man kann alle Attraktionen, inklusive der selbst konstruierten Achterbahnen, in Ego-Perspektive und 3D erleben!

Spielbewertung:

Das Spiel eignet sich vor allem als Einstieg ins Genre "Aufbausimulationen", da das Gameplay dieses PC-Klassikers für den Nintendo 3DS stark vereinfacht wurde, man aber trotzdem alle grundlegenden strategischen Regeln lernt. Vorstellungs- und Planungsvermögen werden gefordert und gefördert. Das Tutorial wird leider nur schriftlich dargeboten, die Schrift ist teilweise sehr klein. Im amüsant zu lesenden Storymodus muss man sich relativ strikt an die Aufgabenstellung halten, um weiterzukommen. Gespeichert wird automatisch immer (erst) am Ende einer Mission. Neben dem Story-Modus gibt es zwei Varianten von „Freiem Spiel“: entweder können ganze Freizeitparks oder nur Roller Coaster (Achterbahnen) mit endlosen finanziellen Mitteln gebaut werden. Leider wird der Umfang des freien Bauens durch fehlende „Baugenehmigungen“ beschränkt und es steht nur ein Speicherplatz zur Verfügung, das heißt, es kann leider nur eine Achterbahn oder ein Park im freien Modus abgespeichert werden. Schön hingegen ist, dass Spielende ihre Kreationen per Street Pass Funktion des 3DS anderen Spielenden zeigen können. Freunde, die ebenfalls RollerCoasterTycoon 3D besitzen, können somit mit den Achterbahnen ihres Kumpels fahren.

Die Zwischensequenzen sind zwar schön gezeichnet, doch die in-game-Grafik ist relativ kantig. Trotz dieser einfachen Grafik, gibt es einige Elemente im Spiel, die wiederum Liebe zum Detail aufweisen – so beeindrucken fantasievolle Fahrgeschäfte und eine Vielfalt an Achterbahnen. Die Hintergrundmelodien sind belanglos, die Soundeffekte gut gelöst –  der Lärm einer Menschenmasse gibt einem das Gefühl, sich in einem Freizeitpark aufzuhalten. Besonders motivierend und realistisch ist die Möglichkeit, aus der Ego-Perspektive die selbst gebaute Achterbahn zu befahren. Insgesamt bereitet das Spielprinzip Spaß, etwas enttäuschend ist der beschränkte Freispiel-Modus, weshalb sich das Spiel in erster Linie für Einsteiger/-innen und Kinder eignet. Sowohl aufgrund der vielen Texte, die es zu lesen gilt, als auch der Komplexität des Menüs, empfiehlt die Bewertungskommission das Spiel für Personen ab 10 Jahren.

Getestete Plattform:

3DS

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

mittel

Ausdauer:

viel
Screenshots: 
Eine Achterbahn aus der Nähe.
Ein Vergnügungspark.
Eine Achterbahn von oben.