Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Sesamstrasse - Es war einmal ein Monster

Empfehlungen
Das Coverbld zeigt die Figuren der Sesamstraße.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 4 Jahren"
Genre: 
Kinderspiele
Charakteristik: 
Kinderspielesammlung
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
Xbox360
Technische Voraussetzungen: 
Kinect-Sensor
Verlag: 
Warner Interactive
Erscheinungsdatum:
14. Oktober 2011
Kosten:
bis EUR 20,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Durch die Kinect können mehrere Spieler/-innen vor dem Sensor mitspielen.
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

„Sesamstraße – Es war einmal ein Monster“ ist ein kindgerechtes und bewegungsintensives Party- und Geschicklichkeitsspiel für die lieben Kleinen, das aber auch Erwachsene in seinen Bann ziehen kann. Zusammen mit den Sesamstraßenlieblingen Elmo und Krümelmonster treten die Spielenden eine Reise durch ein Märchenbuch an, in dem sie gemeinsam mit den Sesamstraßenpuppen Szenen aus Geschichten spielen. In insgesamt sechs Kapiteln des Buches mit weiteren fünf bis sechs Unterkapiteln, die aus Minispielen bestehen, können sich die Kinder austoben. Dies geschieht über den Kinect-Sensor, was vollen Körpereinsatz von den Spielenden fordert. Die Aufgaben sind zum Beispiel, zusammen mit den Sesamstraßenstars zu tanzen, Samen zu säen und Blumen zu gießen, Müll richtig zu entsorgen, den richtigen Trommelrhythmus zu finden, um das perfekte Geburtstagsständchen zu entwerfen, mit Bällen zu spielen, eine Melodie nachzuspielen und mit den Gefährten durch die Wälder zu laufen.

Spielbewertung:

Grafisch ist „Sesamstraße – Es war einmal ein Monster“ ein sehr gelungenes, kindgerechtes und liebevoll entworfenes Spiel, das den ganzen Charme der Fernsehserie eingefangen hat. Unterstützend sind dabei die Originalvertonungen, die jeden Sesamstraßenfan sofort ansprechen. Die Minispiele gestalten sich in ihrer Art sehr originell, abwechslungsreich und einladend. Mit einer Dauer von jeweils zwei bis fünf Minuten entfallen sie nicht allzu lange, was auch jungen Spielenden ermöglicht ohne Ermüdung zu spielen.

Die Spielenden können in der Welt des Märchenbuchs allein oder gemeinsam mit einem/einer Freund/-in oder einem Familienmitglied spielen. Gerade der Kooperationsmodus eignet sich besonders für Eltern, gemeinsam mit ihren Sprösslingen die bunte Sesamstraßenwelt zu erkunden. Spürbar einfach ist auch die Steuerung über den Kinect-Sensor. Die gesamte Bedienung wird von Elmo und Krümelmonster beschrieben und vorgezeigt, sodass es nicht notwendig ist Lesekenntnisse mitzubringen. Auch an Feedback mangelt es nicht. Die Spielenden werden für sauber ausgeführte Gesten gelobt und bestärkt, negative Kritik kommt gar nicht vor. Stattdessen gibt es für gut erledigte Aufgaben Sterne als Belohnung, die Goodies freischalten.

Positiv anzumerken ist zudem, dass die Interaktion und Kommunikation der Spielfiguren untereinander und mit den Spielenden sehr höflich und respektvoll sowie geduldig ausfällt, was gerade für jüngere Spielende eine Vorbildfunktion sein kann. Auch Werte wie Umweltschutz, Freundschaft, Unterstützung, etc. werden in lustigen Minispielen verpackt vermittelt. „Sesamstraße – Es war einmal ein Monster“ eignet sich durch seine ansprechende Benutzeroberfläche und Gewaltfreiheit sowie freundliche Begleitung durch Elmo und Krümelmonster bereits für junge Spielende ab 4 Jahren.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

wenig

Ausdauer:

mittel
Screenshots: 
Bunte Blumen.
Drei Figuren der Sesamstraße in bunter, fröhlicher Umgebung.
Sechs Figuren der Sesamstraße in bunter, fröhlicher Umgebung.