Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Shape Up

Empfehlungen
Ein Sportler macht Liegestütze.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 7 Jahren"
Genre: 
Sportspiele
Charakteristik: 
Fitness-Spiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 7
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Online
Verfügbare Plattformen: 
Xbox One
Verlag: 
Ubisoft
Erscheinungsdatum:
13. November 2014
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Zwei Spielende können gleichzeitig an einer Konsole spielen.
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
Online-Herausforderungen gegen andere Spielende; dafür müssen spielspezifische Daten (Videos) geteilt werden.
In-Game-Käufe:
Ja
In-Game-Käufe Beschreibung:
Neue Trainingseinheiten um je 10,49€ und ein kostenpflichtiges Abo für einen Personalcoach.
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Das Spiel „Shape Up“ bietet Fitnessspaß sowohl für Einsteiger/-innen, als auch für Fortgeschrittene. Den Spielenden stehen dabei mehrere Modi zur Verfügung, mit Hilfe derer sie ganzheitliche Ausdauer, Koordination, Ballance und körperliche Fitness trainieren. Dabei trainieren die Spielenden nie alleine, sondern immer gegen einen Konkurrenten/eine Konkurrentin. Diese/r kann ein/e zweite/r Spielende sein, eine frühere Aufnahme vom Spielenden selbst oder ein computergesteuerter Avatar. Die Spielfigur wird dabei als Live-Bild der Spielenden via Kinect-Kamera in die Spiellandschaft projiziert. In den zwei unterschiedlichen, jeweils vier Wochen dauernden Fitnessprogrammen geht es darum, mindestens 3-mal pro Woche die vorgegebene 15-minütige Herausforderung zu meistern. Diese setzt sich aus 5 bis 6 unterschiedlichen Trainingseinheiten zusammen, die in spielerischer Form umgesetzt sind. Beispielsweise müssen die Spielenden sich mit Kniebeugen bis zum Mond katapultieren; auf dem Weg zum Mond gibt es mehrere Plattformen, auf denen die Spielenden mit den Kniebeugen pausieren und in einem Geschicklichkeitsteil Ufos abschießen sollen. Am Ende jeder Trainingswoche steht ein Duell mit einem besonderen Computergegner am Programm. Alle Trainingseinheiten können jederzeit auch einzeln angewählt werden. Zusätzliche Trainingseinheiten bzw. ein virtueller Fitnesscoach können dazugekauft werden.

Spielbewertung:

Was „Shape Up“ von den meisten Fitnessspielen unterscheidet, ist, dass es richtig Spaß macht! Die einzelnen Fitnesseinheiten werden geschickt spielerisch umgesetzt und erinnern so eher an Partygames als an ein Workout. So kämpft man zum Beispiel in Situp-Position gegen eine Horde von Aliens und vergisst dabei fast darauf, dass man seine Bauchmuskeln trainiert. Die einzelnen Einheiten sind relativ kurz (ca. 3 bis 4 Minuten), haben es aber ganz schön in sich. Muskelkater ist dabei vorprogrammiert. Neben in Minisielen umgesetzten Bewegungen, gibt es auch Trainingseinheiten, wo man Übungen nachmacht, die ein/eine (real aufgezeichnete/r) Trainer/Trainierin vorzeigt. Vorallem die Ausdauer wird gefördert, natürlich erreicht man auch eine gewisse Kräftigung. Dadurch wird auch das Verletzungsrisiko durch falsches Nachmachen gering gehalten.

Durch die Multiplayerfunktion kann jederzeit ein/e zweite/r Spieler/-in ins Spiel einsteigen. Gegeneinander oder gegen die eigene zuvor erbrachte Leistung anzutreten, weckt den Wettkampfgeist und motiviert einen zu höherer Leistung. Gleichzeitig ist das Spiel sehr abwechslungsreich, sowohl hinsichtlich der auszuführenden Bewegungen als auch der spielerischen Umsetzung. Eine Langzeitmotivation ist hiermit gewährleistet und könnte auch für verspielte Bewegungsmuffel einen Anreiz bieten.

Die Steuerung erfolgt ausschließlich über die Kinect-Bewegungserkennung. Diese funktioniert im Großen und Ganzen recht gut, allerdings macht sich bei einzelnen Übungen die Verzögerung der Bewegungserkennung störend bemerkbar: Bei Bewegungsabläufen, die in einem vorgegebenen Takt erfolgen sollen, müssen die Spielenden diese Verzögerung berücksichtigen bzw. einkalkulieren.

Die Übungen sind allesamt relativ fordernd, ein Schwierigkeitsgrad ist nicht einstellbar - jedoch sammelt man laufend Punkte, selbst, wenn man die Aufgabe nicht perfekt ausführt. Das Feedback ist stets positiv bzw. motivierend.

Die Grafik und die Schriftart von dem Spiel „Shape Up“ sind im knallig bunten pixeligen Retrostyle gehalten und erinnern entfernt an Spiele aus der Zeit des Commodore 64. Ein aktivierender Sound und motivierende Sprecher/-innen tragen zum guten Bewegungs- und Spielerlebnis bei.

Will man den Umfang des Spiels erweitern, kommen noch einige Kosten zu dem nicht gerade günstigen Kaufpreis für die Basisversion dazu. Aber auch die Basisversion bietet ausreichend Umfang für langfristige sportliche Betätigung und Spielspaß für Kinder und Erwachsene.

Spielspezifische Anmerkungen

Mehrere zusätzliche Trainingseinheiten können für jeweils 10,49€ downgeloadet werden. Auch ein kostenpflichtiges Abo für einen Personalcoach kann von den Spielenden erworben werden. Mit diesem lässt sich ein individueller Trainingsplan ebenfalls für 4 Wochen erstellen. Außerdem steht den Spielenden dann ein Ernährungsplan zur Verfügung, der speziell auf die einzelnen Bedürfnisse der Spielenden zugeschnitten ist.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

wenig

Ausdauer:

viel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Spielende springen auf von Floß zu Floß
Zwei Spieler stehen vor einem Paar riesiger Schuhe
Reaktionsspiel
Pac-Man-Modus
Ein Elefant vor einem See.
Workout mit Trainer