Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Shiftlings

Empfehlungen
Cover: Zwei Aliens als Astronauten im Weltall

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 10 Jahren"
Genre: 
Geschicklichkeit
Charakteristik: 
Geschicklichkeitsspiel mit Elementen von Jump & Run
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 7
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Online
Verfügbare Plattformen: 
PS4
Wii U
Windows (PC)
Xbox One
Technische Voraussetzungen: 
Windows 7/8, Intel Core 2 Duo 2.66 GHz oder AMD 3.0 GHz, 1 GB RAM, Nvidia Geforce GTS 250 or AMD Radeon HD 3870, Controller empfohlen
Verlag: 
Sierra
Erscheinungsdatum:
4. März 2015
Kosten:
bis EUR 20,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Zwei Spieler/-innen können auf einer Konsole bzw. einem PC im Kooperationsmodus spielen.
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
Zwei Spieler/-innen können online im Kooperationsmodus spielen.
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In "Shiftlings" steuert der/die Spielende zwei tollpatschige Astronauten namens Green Goop und Purple Plop auf ihrer Reise durch die Galaxis. Ihres Zeichens sind beide hauptberuflich Hausmeister und nehmen an einer intergalaktischen Fernsehshow teil, die von Zookod Neutrino in einigen lustigen Zwischensequenzen moderiert wird. Dabei werden sie vor knifflige Aufgaben gestellt, die der/die Spieler/-in mit viel Geschick und dem Einsatz aller Fähigkeiten bewältigen muss.

Während der Weltraum-Missionen sind beide durch einen Sauerstoffschlauch miteinander verbunden, der nicht beschädigt werden darf. Eine Fähigkeit ist beispielsweise das Aufblasen des Raumanzugs bis zu einer Kugel - somit kann der andere Spielende den Mitspieler als Trampolin verwenden. Im Laufe des Spiels kommen immer wieder neue Elemente hinzu. Die Spielwelt ist in fünf Planeten zu je zehn Level unterteilt.

"Shiftlings" ist im Kooperationsmodus online oder an einer Konsole bzw. einem PC spielbar. Dabei steuert jeder Spielende einen fixen Charakter. Dieser Spielmodus erfordert eine gute Zusammenarbeit und Geduld auf beiden Seiten, denn oft sind die Level schwer und erfordern einige Anläufe.

Spielbewertung:

Die Grafik ist in buntem Comic-Stil gehalten und erzeugt eine lustige und anregende Spielatmosphäre, die von kurzweiliger Hintergrundmusik ergänzt wird. Bedenkliche oder bedrohliche Darstellungen von Gewalt oder Ähnlichem gibt ist nicht, beim Tod verpuffen die Spielfiguren einfach in einer Rauchwolke.

Das Spielprinzip ist innovativ und funktioniert hervorragend. Die dauernde Verbindung durch den Sauerstoffschlauch erfordert einiges an Koordination und logischem, vorausschauendem Denken, um weiter zu kommen. Die verschiedenen Fähigkeiten der zwei Astronauten müssen gezielt eingesetzt werden - wie zum Beispiel das Aufblasen des Raumanzugs, um über höhere Mauern zu hüpfen. Oft müssen einige Spielelemente den Regeln der Physik entsprechend verwendet werden, dieser Aspekt wirkt fördernd in den Bereichen Problemlösung und Vorstellungsvermögen.

Das Zusammenspiel zweier Spieler/-innen erfordert viel Geschick und einen gemeinsamen Plan, denn einige der Level sind schwierig und können nur im Team bewältigt werden. "Shiftlings" macht auch im Einzelspielermodus viel Spaß, der Kooperationsmodus erhöht den Spielspaß jedoch enorm. Vor allem der Zweispielermodus an einem Gerät kann empfohlen werden, jedoch ist hier auf beiden Seiten etwas Geduld und viel Kommunikation gefragt. "Shiftlings" eignet sich hervoragend für Eltern und Kinder zum gemeinsamen Spielen.

Im Großen und Ganzen überzeugt "Shiftlings" mit kurzweiligen Gameplay und einer Kombination aus dümmlichem und schwarzem Humor - beispielsweise gibt es ein Level names Earth 2.0, das Nachfolgermodell der Erde am Hintern der Galaxie. Das Spiel ist zwar inhaltlich auch für jüngere Kinder unbedenklich, jedoch erfordert es einiges an Koordination und logischem Denken, weshalb es erst ab 10 Jahren empfohlen wird.

Spielspezifische Anmerkungen

Die Verwendung von Controllern ist für größeren Spielspaß empfohlen, beim ersten Einstellen und Kalibrieren ist jedoch die Hilfe einer technisch versierten Person von Vorteil. Controller der xBox 360 und One bzw. PS4 funktionieren problemlos, die PS3-Controller hingegen benötigen ein zusätzliches Programm namens Motion in Joy (siehe Link unten).

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

viel

Ausdauer:

mittel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshots: Die Astronauten müssen versuchen, die Plattformen hinaufzuspringen.
Screenshot: Der dicke Astronaut passt nicht durch die Lücke.
Screenshot: Die zwei Astronauten sind mit einem Luftschlauch verbunden.
Screenshot: Der kleine Astronaut kann den Großen als Trampolin benutzen.
Screenshot: Der kleine Astronaut kann einen Schalter betätigen.