Zum Inhalt Zum Hauptmenü

SOMA

Info & Pro/Contra
Cover: Ein in drei Teile zersplittertes digitales Bild eines Gesichts. Der Hintergrund ist schwarz und über der Stirnregion leuchtet ein roter Punkt. Unter den Gesichtsfragmenten steht "SOMA"
Genre: 
Adventure
Charakteristik: 
Science-Fiction-Horror-Rätselspiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 16
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Schimpfwörter
Verfügbare Plattformen: 
Linux (PC)
Mac OSX (Apple)
PS4
Windows (PC)
Technische Voraussetzungen: 
Mind. Core i3 oder AMD A6 2,4 GHz Prozessor, 4 GB RAM Arbeitsspeicher, NVIDIA GeForce GTX 260 oder AMD Radeon HD 5750 o.A., 25 GB Festplattenspeicher
Verlag: 
Frictional Games
Erscheinungsdatum:
22. September 2015
Kosten:
bis EUR 30,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In dem Sci-Fi Horror Rätselspiel schlüpfen die Spielenden in die Rolle von Simon, der nach einem Gehirnscan plötzlich auf der Unterwasser-Forschungsstation PATHOS-2 aufwacht. Die Station ist verwüstet, die Wände sind durchwachsen von mutierten Geschwüren. Simon will herausfinden, was hier vorgefallen ist und wie er sich retten kann. Dem Protagonisten stehen allerdings keine Waffen zur Verfügung. Um den angsteinflößenden Monstern und Maschinen, die die Station besetzen, zu entkommen, müssen sich Spielende verstecken oder weglaufen. Auf der Erkundungstour trifft man, zuerst per Funkgerät, Catherine, die Hilfe benötigt und die erschreckende Geschichte von den Vorfällen auf PATHOS-2 erzählt. Schleichend müssen Spielende in düsterer Atmosphäre verschiedene Arten von Rätsel lösen, wobei die Story und die Erkundung der Station im Vordergrund stehen. Die Geschichte schneidet einige aktuelle Themen an, wie Ethik in der Technologie oder ob eine menschliche Seele ohne Körper überleben kann.

Spielspezifische Anmerkungen:

Zur Installation wird eine aufrechte Internetverbindung vorausgesetzt. Das Spiel ist auf Englisch mit deutschen Untertitel, die Menüführung ist auch auf Deutsch vorhanden.

Getestete Plattform:

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß Fesselnde Story. Das Spiel bringt einen gewissen Horror-Effekt mit sich. Einige Rätsel sind sehr langwierig und könnten Spielende frustrieren. Die Computergegner sind einfach gestaltet und man kommt schnell dahinter, wie man ihnen ausweicht.
Pädagogik Spielende müssen sinnerfassend und aufmerksam lesen, um möglichst effizient ans Ziel zu kommen. Dabei werden Problemlösung, logisches Denken sowie Kombinationsgabe gefördert. Horroratmosphäre, Schockmomente
Technik Sehr gute Grafik und hervorragender Sound. Atemberaubende Außenwelten. Spielstände werden nur an Checkpoints gespeichert.

Spielbar für:

  • Erwachsene (18+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Der Hauptcharakter hält einen kleinen Computer mit der Aufschrift "Omnitool" in der rechten Hand. Die Umgebung ist eine verwüstete, dunkle Lagerhalle mit Blutspritzern am Boden.
Screenshot: Düstere Fertigungsstraße mit Maschinen. Im Vordergrund liegt eine humanoide Gestalt leblos am Boden.
Screenshot: Durchsichtiger, verwitterter und mit Pflanzen bewachsener Unterwassertunnel. Einzelne Lichter erzeugen eine gespenstige Atmosphäre in der sonst dunklen Umgebung.
Screenshot: Unterwasserlandschaft mit Wasserpflanzen und riesigen Metallgreifarmen. In der Mitte schwebt eine art Uboot mit einem Greifarm. Von oben scheint schwaches Licht und erzeugt eine Dämmerstimmung.