Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Tales of Symphonia: Dawn of the New World

Empfehlungen
Das Coverbild zeigt mehrere Spielcharaktere im Manga-Stil.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 12 Jahren"
Genre: 
Action
Charakteristik: 
Fantasyrollenspiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 12
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Schimpfwörter
Verfügbare Plattformen: 
Wii
Verlag: 
Nintendo
Erscheinungsdatum:
1. Januar 2011
Kosten:
bis EUR 30,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Mehrspielermodus für bis zu 4 Spieler/-innen
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

"Tales of Symphonia- Dawn of the New World" ist ein spannendes Fantasyrollenspiel für die Wii, bei dem der/die Spielende in die Haut des schüchternen Jungen Emil schlüpft und zusammen mit der etwas vorlauten Marta und Tenebrae, einem Centurio das über Monster wacht, Gleichgewicht und Frieden in die Welt bringen will. Zu diesem Zweck begeben sie sich auf eine lange Reise durch die vielseitige Spielwelt, um die restlichen Centurios zu finden und den mächtigen Dämonenlord Ratatosk zu wecken, mit dessen Hilfe sie die verheerenden Wetterprobleme lösen wollen. Neben viel Witz und einigen Neckereien werden dem Spieler auch Emils Leiden nähergebracht: er will seine Angst und Schüchternheit überwinden und sich für den Tod seiner Eltern rächen. Auf dem Weg begegnet der Spieler/die Spielerin vielen wilden Monstern und Gegnern, die man mit Hilfe eines ausgeklügelten Kampfsystems mit verschiedenen Kampffertigkeiten und Kombinationen, Rüstungen etc. besiegen muss. Zudem ist es möglich, Monster zu Verbündeten zu machen, welche wie der Spieler selbst, mit gewonnener Erfahrung an Stärke gewinnen. Neben Auflockerungen wie Kochen und Miniaufgaben bietet das Spiel auch mit Rätseln und Handlungsentscheidungen einige Abwechslung.

Spielbewertung:

Besonderen Spaß macht das komplexere Kampfsystem gegen Monster mit vielen Tastenkombinationen, abwechslungsreichen Fertigkeiten, Modi und Strategien, Ausrüstungen etc., außerdem besteht die Möglichkeit sich mit Monstern zu verbünden und sie für sich kämpfen zu lassen. Obwohl das Kämpfen die primäre Handlungsaufgabe des Spielers/der Spielerin ist, wird es aufgrund von diversen Belohnungen wie Items, Gold aufgelockert. Eine Motivation ist hier in jedem Fall gegeben und erhöht dadurch auch den Wiederspielwert. Der Spieler muss auch etwas Hartnäckigkeit aufbringen, da Endgegner nicht so einfach zu besiegen sind, und beim Tod der Spielfigur kommt es öfters vor, dass man längere Strecken nachspielen muss, da speichern nur an bestimmten Orten möglich ist. Es wird eine Positivprädikatisierung für das Fantasyrollenspiel Tales of Symphonia: Dawn of the New World ausgesprochen, da der/die Spielende von Anfang an von einer spannenden Story mitgerissen wird in der Gewalt in einer blutfreien Version vorkommt. Das Spiel kann für Jugendliche ab 12 zu empfohlen werden kann.

Getestete Plattform:

Wii

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

mittel

Ausdauer:

viel
Screenshots: 
Ein Kampf in einer futuristischen Szenerie.
Man sieht einen Spielcharakter im Profil mit Untertiteln.
Ein Spielcharakter umgeben von zwei Soldaten.