Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Tearaway

Empfehlungen
Cover: Eine Figur aus Papier streckt einen Arm Richtung Himmel.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 6 Jahren"
Genre: 
Adventure
Charakteristik: 
Ein kreatives Abenteuer von den Machern von Little Big Planet in einer Papierwelt
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
PSVita
Verlag: 
Sony Computer Entertainment
Erscheinungsdatum:
8. November 2013
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Das Spiel Tearaway erzählt die Geschichte eines Boten oder einer Botin, die in einer Welt aus Papier innerhalb der PS Vita aufbricht, um dem oder der Spielenden eine Nachricht zu überbringen. Kern des Spielsystems ist die Interaktion der Spielenden mit der Figur – indem mittels des Touchscreen Türen geöffnet oder Gegenstände gezeichnet und ausgeschnitten werden oder man mittels des Rückseitentouchpads direkt in die Spielwelt hineingreift, um Hindernisse zu verschieben oder Feinde zu vertreiben. Zum einen steuert man in Tearaway also die Spielfigur, zum anderen spielt man sich selbst und erlebt so die Geschichte aus der Zuseherperspektive, aus der man aktiv eingreifen und helfen kann.

Die Grundstruktur der Spiels ist jene eines 3D Jump and Runs mit den üblichen Geschicklichkeitspassagen. Es werden aber sämtliche technische Möglichkeiten der PS Vita genutzt, um die Steuerung vielfältiger zu machen. Dazu kommt die Möglichkeit, mit Hilfe des Touchscreens Formen zu zeichnen und auszuschneiden, die dann in der Spielwelt zum Einsatz kommen und so einen kreativen Eingriff in die Spielwelt ermöglichen. Es gibt im Spiel auch Anleitungen und Anregungen für reale Bastelaufgaben mit Papier.

Spielbewertung:

Sowohl aus spielerischer als auch aus pädagogischer Sicht ist „Tearaway“ ein hervorragender Titel. Das Spiel motiviert durch eine ungewöhnliche, geheimnisvolle und schöne Spielwelt, eine gut erzählte Geschichte und interessante Herausforderungen. Zwar gibt es einige ruhige Phasen, die eventuell als Längen in der Handlung empfunden werden können, das Spiel wird jedoch fortlaufend vielseitiger und spannender und hält die Motivation so bis zum Schluss aufrecht. Technisch ist vor allem die exzellente Umsetzung für die Plattform hervorzuheben, die Möglichkeiten der Vita werden in unaufdringlicher und passender Art und Weise zum Einsatz gebracht.

Aus pädagogischer Sicht spricht nichts gegen, aber dafür vieles für „Tearaway“. Die wenigen Kämpfe mit kleinen, böse gesinnten Schachteln wirken in keiner Weise gewalttätig und sind auch nicht handlungsbestimmend. Vielmehr fördert das Spiel durch die freien Bastelaufgaben die Kreativität, bedient durch die recht abstrakte Spielwelt die Vorstellungskraft und erzählt eine Geschichte, die auf bezaubernde Weise dazu aufruft, das eigene Leben mit Abenteuerlust zu leben und die kleinen Geschichten und Begegnungen ernst zu nehmen. Die in weiten Teilen fehlende Sprachausgabe setzt Lesekenntnisse voraus, daher empfehlen wir das Spiel für junge Spieler und Spielerinnen ab 7 Jahren.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

mittel

Ausdauer:

mittel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Eine kleine Figur aus Papier läuft einen Weg entlang.
Eine kleine Papierfigur lächelt vor dem Hintergrund einer bunten Welt aus Papier in die Kamera.
Eine Papierfigur springt durch einen Wald.