Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Tomodachi Life

Empfehlungen
Cover von "Tomodachi Life" mit Mii-Spielcharakteren

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 6 Jahren"
Genre: 
Simulationen
Charakteristik: 
Lebenssimulation im Comicstil
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
3DS
Verlag: 
Nintendo
Erscheinungsdatum:
6. Juni 2014
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
Über Nintendo Streetpass bzw. Spotpass (Wi-Fi) können Spielerlebnisse ausgetauscht werden
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

"Tomodachi Life" ist eine Lebenssimulation im Comicstil mit Sprachausgabe. Der/die Spielende hat die Möglichkeit, eine eigene Insel zu erschaffen und diese mit selbst erstellten Bewohnern, den Mii, zu bevölkern. Sich um deren Bedürfnisse und Wohlbefinden zu kümmert, ist die Hauptaufgabe im Spiel. Die Mii können individuell gestaltet werden, von der Haarfarbe und der Gesichtsform bis zur Stimme und Kleidung kann alles eingestellt werden. Über die Fotofunktion kann auch ein Mii erzeugt werden, der dem/der Spielenden ähnlich sieht. Neben dem Aussehen kann auch der grundsätzliche Charakter festgelegt werden, beispielsweise ob er/sie direkt oder eher zurückhaltend spricht, schnell oder vorsichtig handelt usw. Zudem kann man über Texteingabe auch vorgeben, was die Mii sagen sollen.

Sind die Mii einmal erstellt, beziehen sie ihre Wohnungen und Häuser und leben - auch ohne Zutun der Spielenden - vor sich hin. Man wird jedoch bei verschiedenen Alltagsproblemen zu Hilfe gerufen oder unternimmt einfach spontan etwas mit ihnen. Die Probleme der Mii reichen von "Ich habe Hunger!" bis zu "Ich habe mich verliebt, wie soll ich ihm das bloß sagen?" und erfordern des Öfteren Ratschläge des/der Spielenden. Viele unterschiedliche, lustige Unternehmungen und Aktivitäten werden den Spielenden geboten (Picknick, Duett singen, Freunde einander vorstellen, etc.). Zwischendurch kann man seine Mii beschenken, beispielsweise mit einem Reisegutschein, einem Skateboard o.ä. Oft überrascht "Tomodachi Life" mit Vorkommnissen und Möglichkeiten, mit denen man so nicht gerechnet hätte: Beispielsweise kann man in die Träume der Mii einsteigen und diese miterleben.

Nintendo StreetPass bzw. Spotpass ermöglichen das Austauschen von Gegenständen und Mii mit anderen Spielenden per Bluetooth oder Internet. Nach und nach entsteht so eine dynamische Spielwelt voller individueller Charaktere, in der neue Freundschaften und Beziehungen wachsen können.

Spielbewertung:

"Tomodachi Life" bietet definitv mehr, als man auf den ersten Blick von dem grafisch durchschnittlichen Spiel erwarten würde. Mit viel Liebe zum Detail, abwechslungsreichen und kreativen Aufgaben und Möglichkeiten wird die Neugierde bei den Spielenden geweckt! Durch die umfassende Charaktergestaltung und sympathische Sprachausgabe kann man sich gut mit seinen Mii identifizieren und in sie hineinversetzen. Auch die Ähnlichkeit zwischen eigenem Foto und resultierendem Mii ist gegeben! (und kann durch nachträgliche Korrekturen noch erhöht werden) Die Animation der Figuren ist gelungen und hat ihren eigenen Charme. Die Vertonung selbst formulieter Sätze erhöht den persönlichen Bezug nochmal.

Die Möglichkeit, Freundschaften und Beziehungen aufzubauen in Kombination mit einem eigenen Willen der kleinen Bewohner/-innen, macht den Reiz aus. Man möchte, dass es seinen Mii gut geht und hat dafür sehr viele unterhaltsame Möglichkeiten. Auch, wenn sich einige Routineaufgaben immer wieder wiederholen, so wird einem dennoch nicht langweilig, da es das Spiel gut versteht, mit Minigames und humorvollen Äußerungen aufzulockern oder andere neue Elemente einzubauen. Oft überrascht auch das Spiel mit unvorhersehbaren Wendungen im Leben eines oder einiger Charaktere und sorgt so kombiniert mit der Eigeninitiative einiger Mii öfters für Staunen.

Man hat die Freiheit, sich Ziele selbst zu setzen oder Aufgaben selbst zu wählen. Das Spiel verzichtet auf Zeitdruck, was bedeutet, dass auch unerfüllte Bedürfnisse der Mii keine negativen Auswirkungen auf die Spielenden haben. Die Mii zeigen auch kein Leid, man kann ihnen nicht weh tun und auch Schimpfwörter können nicht verwendet werden. Überhaupt ist das Spiel aus pädagogischer Sicht sehr gelungen, v.a. weil es auch den ein oder anderen Lerneffekt bereit hält. So lernt man, neben Alltagswissen, bei Kurzurlauben auch ein bisschen was über andere Länder und Städte oder kann durch Minispiele seinen Wortschatz erweitern.

Lesen ist für "Tomodachi Life" nur bedingt Voraussetzung, da viele Texte gesprochen werden, was das Spiel auch schon für jüngere Kinder spielbar macht - es bleibt aber auch für ältere Kinder und Jugendliche interessant. Die BuPP empfiehlt "Tomodatchi Life" für Personen ab 6 Jahren.

Getestete Plattform:

3DS

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

mittel

Ausdauer:

wenig

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot von "Tomodachi Life" mit Ansicht der Insel
Screenshot von "Tomodachi Life" mit zwei sich unterhaltenden Spielfiguren
Screenshot von "Tomodachi Life" mit zwei Spielfiguren am Strand
Screenshot von "Tomodachi Life" mit einer Rockband
Screenshot von "Tomodachi Life" mit 3 Mii im Gespräch
Screenshot von "Tomodachi Life" mit 2 Eltern beim Spielen mit dem Baby
Screenshot von "Tomodachi Life" mit Gruppenfoto von vielen Mii