Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Total War: Attila

Info & Pro/Contra
Cover vom Spiel mit kämpferischen Reiternomaden und einem bedrohlich aussehenden Hunnenkönig.
Genre: 
Strategiespiele
Charakteristik: 
Rundenbasiertes Strategiespiel mit Echtzeit-Schlachten
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 16
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Online
Verfügbare Plattformen: 
Mac OSX (Apple)
Windows (PC)
Technische Voraussetzungen: 
min. 3 GB Arbeitsspeicher und 35 GB freier Festplattenspeicher
Verlag: 
Sega
Erscheinungsdatum:
17. Februar 2015
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Sowohl die Kampagne als auch einzelne Schlachten können zu zweit mit- oder gegeneinander bestritten werden.
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
Onlinemultiplayerfunktion Beschreibung: 
Bis zu 8 Spielende können sowohl mit- als auch gegeneinander in zwei Teams spielen.
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In „Total War: Attila“ wird der Fokus der bekannten Strategiespielserie dieses Mal auf die Zeit der Völkerwanderung und den Einfall der Hunnen in Europa gelegt. Das Römische Reich ist gespalten und der westliche Teil des Imperiums steht kurz vor dem Zerfall. Im Osten Europas treiben die Hunnen ihr Unwesen und diese Veränderungen tragen auch zu den Wanderbewegungen verschiedenster Stämme, wie den Ost- und Westgoten, Alanen und Vandalen bei.

In der Basisversion stehen Spielenden insgesamt zehn verschiedene Fraktionen zur Auswahl, weitere sind über kostenpflichtige Downloads verfügbar. Eine Prolog-Kampagne in der Spielende das Schicksal der Westgoten lenken dient gleichzeitig als Einführung in die Spielmechanik und Steuerung. Wie auch in anderen Vertretern der „Total War“-Serie ist der grundlegende Spielablauf auf der Strategiekarte rundenbasiert, Schlachten werden hingegen in Echtzeit bestritten. Alternativ können die Kämpfe auch automatisch vom Computer berechnet werden, was jedoch generell zu schlechteren Ergebnissen führt. Insbesondere das strategische und taktische Vorgehen und die effektive Verwendung verschiedener Truppentypen, stehen bei den aufwändig inszenierten 3D-Schlachten im Vordergrund. Allfällige KI-Fehler wurden im Gegensatz zu Vorgängerversionen wie „Total War: Rome II“ etwas verbessert.

Neben der klassischen Spielweise auf der Strategiekarte, bei der es gilt mittels Kämpfe und politischem Geschick das eigene Imperium und dessen Siedlungen zu erweitern und zu stärken, steht in „Total War: Attila“ manchen Fraktionen ein „Horde“-Modus zur Verfügung. Haben diese Völker ihre letzte Siedlung verloren oder aufgegeben, können sie als Nomaden ohne feste Bleibe mit Zelten und Jurten umherziehen. Horden können temporäre Lager aufschlagen, um Einheiten zu rekrutieren oder Gebäude zu bauen und zu erweitern. Als einzige hordenfähige Fraktion im Spiel ist es den Hunnen nicht möglich ihren Hordenstatus aufzugeben und sesshaft zu werden.

Des Weiteren können Spielende neun historische Schlachten, wie etwa die Schlacht von Adrianopel nachspielen und diese geschichtsträchtigen Ereignisse spielerisch neu interpretieren.

Spielspezifische Anmerkungen:

Das Spiel muss über die Spieleplattform Steam aktiviert werden. Dazu ist eine Internetverbindung nötig. Nach der Aktivierung kann das Spiel auch offline gespielt werden. Ein Weiterverkauf wird dadurch unmöglich.

Getestete Plattform:

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß Sehr umfangreiches Spiel mit gut umgesetzten und detailreichen Echtzeit-Schlachten. Auch für geübte Strateg/-innen eine Herausforderung Die Komplexität des Spiels erfordert eine gewisse Einarbeitungszeit. Teilweise KI-Fehler, die ausgenutzt werden können.
Pädagogik Fördert strategisches und taktisches Denken, vermittelt Wissen in verschiedenen Bereichen und kann Interesse an geschichtlichen Ereignissen wecken. Starker Fokus auf den Echtzeit-Schlachten. Krieg und Gewalt stehen im Mittelpunkt;
Technik Gute grafische Umsetzung und diverse Verbesserungen, auch bei der Bedienung, zu Vorgängern der "Total-War"-Serie Relativ hohe Systemanforderungen für bessere Grafikdetailstufen. Mitunter lange Ladezeiten

Spielbar für:

  • Junge Erwachsene (16+ Jahre)
  • Erwachsene (18+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Blick auf das Kampffeld mit Bogenschützen und Schwertkämpfern. Im Hintergrund brennen Gebäude.
Belagerung einer brennenden Stadt mit vielen Kämpfern und Bogenschützen.
Blick auf eine eingenommene Stadt und die möglichen Verwaltungsoptionen.
England aus der Vogelperspektive mit eingezeichneten Städten.