Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Typoman

Empfehlungen
Cover: Ein schwarzes Strichmännchen steht auf einem Felsen.

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 14 Jahren"
Genre: 
Jump & Run
Charakteristik: 
2D-Jump and Run mit Rätseleinlagen
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 7
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Angst
Gewalt
Verfügbare Plattformen: 
Wii U
Verlag: 
Headup Games
Erscheinungsdatum:
19. November 2015
Kosten:
bis EUR 20,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

Im 2D-Jump-an-Run-Spiel "Typoman" schlüpfen die Spielenden in die Rolle eines Strichmännchens, das einen Ausweg aus der surreal-düsteren Spielwelt finden muss. Dabei stellen sich diesem verschiedene englische Worträtsel in den Weg, die man durch das Kombinieren und Verschieben von Buchstaben lösen kann. Zum Beispiel soll man einer Regenwolke, auf der "RAIN" (Regen) steht, ein "D" zuwerfen, um ein neues Wort, "DRAIN" (Entwässerung), zu erstellen. Sogleich hört es auf zu regnen und die Spielfigur kann ungehindert weiterlaufen. Diese Rätselpassagen werden mit Geschicklichkeitsabschnitten im Jump-and-Run-Stil abgewechselt, bei denen man vor fliegenden Spritzen oder zackigen Buchstabenmonstern weglaufen muss und über feurige Schluchten springt.

Spielbewertung:

Typoman überzeugt durch seine schaurig-surreale Aufmachung und die innovative, interaktive Rätselidee, aus Buchstabensalaten neue Wörter zu bilden, um in der Spielwelt voranzukommen.
Zur vollen Entfaltung des Spielspaß' sind fundierte Sprachkenntnisse des Englischen vorausgesetzt. Wenn man jedoch auf das gesuchte Wort nicht draufkommt, kann man sich eines zweistufigen Hilfesystems bedienen. Dazu scheint auf dem Gamepad zunächst ein poetisch formulierter Hinweis auf, in dem das gesuchte Wort versteckt unter anderen abgebildet ist. Will man auf Nummer sicher gehen, tippt man die Hilfestellung nochmals an und das Lösungswort wird markiert. Nun muss man die Buchstaben auf dem Gamepad nur mehr richtig anordnen. Die Bewältigung der Jump-and-Run-Passagen fordert sehr, da man sich keine Fehler erlauben darf. Dank des automatischen Speichersystems müssen jedoch nie lange Abschnitte wiedergespielt werden.
Besonders gelungen ist die Einbettung der Schriftzeichen und Wortspiele in die Spielwelt - z.B. werden Leitern aus "H" gebildet und auch die Spielfigur setzt sich aus den Buchstaben "H, E, R, O" zusammen. Die Rätsel fördern vor allem Kombinationsgabe, logisches/kreatives Denken, Reaktion und Geschicklichkeit, erfordern zum Teil aber auch Durchhaltevermögen. Die Spielwelt verläuft linear, jedoch führen hin und wieder mehrere Wortkombinationen zum Ziel.
Die eigentliche Spielgeschichte wird subtil durch Videosequenzen vermittelt. Dabei handelt es sich um den Kampf des Guten gegen das Böse. Dieses Böse ist in der düsteren Spielwelt schaurig in Form von Buchstabenmonstern, jagenden Spritzen und einem großen schwarzen Dämon mit roten Augen dargestellt.

Aufgrund der schaurigen Aufmachung des Spiels, den englischsprachigen Rätseln und dem gelegentlich entstehendem Zeitdruck wird Typoman für Spielende ab 14 Jahren empfohlen.

Spielspezifische Anmerkungen

Typoman ist nur auf Englisch spielbar und benötigt fundierte Kenntnisse dieser Sprache.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

viel

Ausdauer:

mittel

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Screenshot: Das Strichmännchen muss eine Regenwolke durch Buchstabenkombinationen verändern, um weiterzukommen.
Screenshot: Das Strichmännchen muss über eine einstürzende Buchstabenbrücke springen.
Screenshot: Die Plattform muss durch die Buchstabenkombination "Lift" in die Höhe gehoben werden.
Screenshot: Das Strichmännchen wird von einem Monster gejagt, das ihn mit einer betäubenden Spritze die Sicht verschleiert hat.