Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Wolfenstein: The Old Blood

Info & Pro/Contra
Cover: Bewaffnete Männer stehen sich gegeüber.
Genre: 
Shooter
Charakteristik: 
First-Person-Shooter
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 18
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Schimpfwörter
Verfügbare Plattformen: 
PS4
Windows (PC)
Xbox One
Verlag: 
Bethesda Softworks
Erscheinungsdatum:
15. Mai 2015
Kosten:
bis EUR 20,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

"Wolfenstein: The Old Blood" ist die Vorgeschichte ( Prequel) zu "Wolfenstein: The New Order". Es handelt sich hier aber um ein eigenständiges Spiel, das zwar eine kürzere Spieldauer hat, dafür aber auch kostengünstiger ist.

Im Jahre 1946, also rund vierzehn Jahre vor den Ereignissen in The New Order, versuchen die Spielenden als US-Spion William Blazkowicz das Quartier des Regimes in der Burg Wolfenstein zu infiltrieren, um Geheimdokumente zu stehlen. Diese sind notwendig, um das Regime an der Entwicklung von hochtechnologischen Waffensystemen und damit am „Endsieg“ zu hindern.

Wie sich im Zuge der Mission herausstellt, ist Burg Wolfenstein die Basis der paranormalen Abteilung, die archäologische Ausgrabungen durchführen, um eine alte, dunkle Macht zu finden und für den Krieg nutzbar zu machen. Als diese freigesetzt wird, verwandeln sich die Toten in Feuer-Zombies und stürzen Burg Wolfenstein und die Umgebung ins Chaos.

Das Spiel gliedert sich in zwei Abschnitte, wovon jeder wiederum in vier Kapiteln unterteilt ist. Die Kapitel bestehen aus mehreren Abschnitten, die auch die Sicherungspunkte darstellen. Der Spielablauf ist linear: Absolvierte Abschnitte können oftmals nicht wieder betreten werden, sobald sie einmal verlassen wurden. Bereits freigeschaltete Kapitel können aus dem Hauptmenü heraus einzeln wiedergespielt werden.

Der Spielablauf ist eine Mischung aus Schleichen, Massenkämpfe und Bossgegner (stärkere Gegner, die oftmals auf eine besondere Art und Weise ausgeschalten werden müssen). Es gibt besondere Collectibles (sammelbare Gegenstände) und Geheimräume, die es zu entdecken gibt, die allerdings auf das Spiel selbst keinen Einfluss haben, sondern lediglich PSN-Trophäen freischalten.

Neben dem Storymodus (in der die Geschichte gespielt) gibt es noch einen Arenamodus: Hier können die Massenkämpfe aus dem Hauptspiel mit unendlicher Gegnerschaft wiederholt werden, dabei werden Punkte gesammelt und die Spielenden können versuchen, neue Höchstpunktzahlen zu erreichen.

Spielspezifische Anmerkungen:

Es handelt sich um ein eigenständiges Spiel. Der Erwerb von "Wolfenstein: The New Order" ist nicht erforderlich.

Getestete Plattform:

PS4

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß schneller Ego-Shooter mit hochtechnologischen Waffen und Eisenrohr; Darstellung der Spielfiguren kaum taktische Planung und Haushalten mit Munition notwendig, da im Übermaß verfügbar; sehr linear, daher kaum Anreize die Spielwelt zu erkunden
Pädagogik - Spielwelt ist thematisch im Nazi-Stil gestaltet; extreme Gewaltdarstellung
Technik flüssiges Spiel; ergonomische Steuerung kein Multiplayer, kein Online-Vergleich von Highscore möglich

Spielbar für:

  • Erwachsene (18+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Bewaffnete Soldaten
Kampfflieger fliegen durch eine eisige Landschaft
In einem dunklen Gang schleicht man sich an einen Soldaten heran