Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Yaiba: Ninja Gaiden Z

Info & Pro/Contra
Ein Ninja kämpft sich durch eine feindliche Horde.
Genre: 
Action
Charakteristik: 
Action/Hack and Slay
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 18
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Schimpfwörter
Verfügbare Plattformen: 
iOS (iPhone, iPad, iPod Touch)
PS3
Windows (PC)
Xbox360
Technische Voraussetzungen: 
Dual-Core CPU 2.5 GHz; 3 GB RAM; NVIDIA® GeForce® 9800; 7 GB freier Speicherplatz
Verlag: 
Koch Media GmbH
Erscheinungsdatum:
21. März 2014
Kosten:
bis EUR 70,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Nein
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

"Yaiba: Ninja Gaiden Z" ist ein Hack and Slay-Spiel, welches vom Ninja Yaiba Kamikaze handelt.

Yaiba, ein mächtiger Ninja, war einst Mitglied eines Klans, welcher die Kräfte seiner Mitglieder testete, indem sie im Kampf gegeneinander antreten mussten. Als Yaiba von einem anderen Ninja namens Ryu Hayabusa herausgefordert wird, verliert er in dem darauf folgenden Kampf seinen linken Arm sowie das linke Auge und wird sterbend zurückgelassen. Kurz darauf wird er von einer mysteriösen Organisation entdeckt, reanimiert und mit bionischen Gliedmaßen ausgestattet. In seinem neuen Körper macht er sich auf die Suche nach Ryu, um Rache zu üben.

Das Spielgefühl des Actionspiels orientiert sich an den vorherigen Ablegern der "Ninja Gaiden"-Serie. Der/Die Spieler/-in steuert Yaiba in der 3rd-Person-Perspektive und bekämpft eine Horde verschiedener Gegner, von Zombies bis hin zu anderen Ninjas, die sich ihm auf seinem Rachefeldzug in den Weg stellen. Dabei kann der/die Spieler/-in auf unterschiedliche Waffen und eine Vielzahl an Spezialmoves und Bewegungskombinationen zurückgreifen. Diese sollen durch die detaillierte comichafte Darstellung besonders zur Geltung kommen und fallen besonders brutal aus. So können den gegnerischen Zombies beispielsweise Gliedmaßen ausgerissen und als Waffen benutzt werden.

Das Spielprinzip orientiert sich nach dem Muster, dass man alle Gegner in einem bestimmten Bereich eliminieren muss, bevor man in den nächsten Abschnitt darf. Die Geschichte wird dabei hauptsächlich in den comichaften Zwischensequenzen erzählt.

"Yaiba: Ninja Gaiden Z" ist seit dem 21. März 2014 sowohl für PS3 und XBox 360, als auch auf dem PC erhältlich.

Getestete Plattform:

PS3

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß Humor ~ Coole Charaktere ~ Anfangs motivierende Kämpfe... ...die schnell sehr eintönig werden ~ schwankender Schwierigkeitsgrad ~ Fehlende Abwechslung ~ Uninteressante Story
Pädagogik - Drastische Gewaltdarstellungen (im Comicstil) dominieren das Spiel ~ Rache und Selbstjustiz als Rechtfertigung für Gewalt
Technik Detailierte Comic-Grafik ~ Cooler Sound Unübersichtlichkeit durch Kameraprobleme ~ Manchmal Probleme mit der Steuerung

Spielbar für:

  • Erwachsene (18+ Jahre)
Screenshots: 
Ein Ninja macht sich mit gezücktem Schwert bereit anzugreifen.
Ein Ninja hängt an einer Wand und blickt auf ein brennendes Flugzeugwrack herab.
Zwei Kämpfer blicken sich an.
blutiges Gemetzel
Kampfszene