Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Yo-Kai Watch

Info & Pro/Contra
Cover: Der Held und seine Freunde, die Fantasiewesen Yo-Kai, im Comicstil.
Genre: 
Rollenspiele
Charakteristik: 
Fantasy-Rollenspiel aus Japan
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 7
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Verfügbare Plattformen: 
3DS
DS
Verlag: 
Nintendo of Europe
Erscheinungsdatum:
29. April 2016
Kosten:
bis EUR 50,-
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Multiplayer-/ Kooperationsmodus Beschreibung:
Spielende können ihre Yo-kai Teams über die lokale, kabellose Verbindung ihrer Nintendo 3DS-Konsolen gegeneinander antreten lassen.
Onlinemultiplayerfunktion: 
Nein
In-Game-Käufe:
Nein
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

In Lenzhausen treiben die Yo-Kai (dabei handelt es sind um Geisterwesen) ihr Unwesen. Gerne spielen sie den Bewohnern Streiche und stiften so jede Menge Chaos und sind für Streit oder schlechte Gefühle verantwortlich. Sichtbar werden Yo-Kai nur mit Hilfe einer speziellen Yo-Kai-Uhr.

Als Nathan oder Katie ist es nun die Aufgabe der Spielenden, die verborgenen Yo-Kai aufzuspüren und gegen sie mit seinen eigenen Yo-Kai anzutreten. Gewinnt man die Konfrontation, schließen sich die vormals bösartigen Yo-Kai den Spielenden an und stehen ihnen nunmehr freundschaftlich verbunden bei weiteren Kämpfen zur Seite. Durch jede Kampferfahrung werden die Fähigkeiten der einzelnen Yo-Kai verbessert. Jeder Yo-Kai besitzt spezielle Eigenschaften und Attacken, die im Kampf von Vorteil sein können. Verliert man einen Kampf, so wird man "beseelt", was eine Art Besessenheit ist, die man durch Reinigung wieder los wird. 

Neben der Hauptstory gilt es auch, zahlreiche Quests zu absolvieren. Dadurch können die Spielenden zusätzliche Erfahrungspunkte und Items sammeln, um so in der Hauptstory schneller voran zu kommen.

Das Spielprinzip beruht in erster Linie auf einem Sammel- und Belohnungssystem gespickt mit kleineren Aufgaben.

Getestete Plattform:

3DS

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß große, offene Spielwelt mit vielen Interaktionsmöglichkeiten und unzähligen Aufgaben, man kann lokal gegen Freunde antreten Immer gleichbleibender Spielverlauf, keine wirklichen Herausforderungen
Pädagogik erfordert etwas Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination starker Fokus auf Sammeln und Belohnung ohne echter Leistung, sehr zeitintensiv, Kämpfe im Vordergrund, böse Geister werden durch Kampf zu Freunden gemacht, hinter Schlechtem steckt böser Geist (--> keine Selbstverantwortung), viele Merchandising-Artikel
Technik Bedienung funktioniert problemlos

Spielbar für:

  • Kids (7-11 Jahre)
  • Jugendliche (12+ Jahre)

Links zu weiteren Infos:

Screenshots: 
Drei Yo-kais kämpfen gegen ein großes, schweinsähnliches Wesen in einem Restaurant.
Drei Yo-kais kämpfen gegen ein fischähnliches Wesen am See.
Der Held fährt mit dem Fahrrad und seiner Begleitung, einem Yo-kai Geist, durch den Wald.
Ein Yo-kai, das aussieht wie ein Schaf, unterhält sich in der Stadt mit der Heldin.