Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt

Logo Bundeskanzleramt

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Alba - A Wildlife Adventure

Titelbild

Alba - A Wildlife Adventure

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 6 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele für jüngere Spielende
Genre: 
Adventure
Charakteristik: 
Umweltschutzspiel
Altersfreigabe:
k.A.
Verfügbare Plattformen: 
iOS (iPhone, iPad, iPod Touch)
Nintendo Switch
PS5
Windows (PC)
Xbox Series X/S
Erscheinungsdatum:
10. Dezember 2020

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß

freies Entdecken der Tierwelt auf einer idyllischen Insel

sehr einfache und gut gelungene Steuerung der Spielfigur

schöne Grafik und angenehme Musik

 entspannte Atmosphäre, keinerlei Zeitdruck 

relativ kurzes Spiel 

kein wirklicher Wiederspielwert

Pädagogik

positive Grundstimmung: Naturschutz macht Freude und Freunde 

Durch das Spielen wird das Interesse an der Tierwelt gefördert

gesellschaftskritisch

positiv besetzter weiblicher Hauptcharakter 

relativ freie Entscheidung, welche Aufgabe wann gelöst wird

Spiel eignet sich sehr gut um das Lesen zu üben und zum gemeinsamen Spielen

Spielbeschreibung

"Alba – A Wildlife Adventure" ist ein kurzweiliges Abenteuer, in dem die Spielenden die Rolle der 12-jährigen Alba übernehmen, die ihre geliebten Großeltern eine Woche auf einer spanischen Insel besucht. Der Bürgermeister der Insel möchte ein Luxushotel auf dem "Alba – A Wildlife Adventure" ist ein kurzweiliges Abenteuer, in dem die Spielenden die Rolle der 12-jährigen Alba übernehmen, die ihre geliebten Großeltern eine Woche auf einer spanischen Insel besucht. Der Bürgermeister der Insel möchte ein Luxushotel auf dem Areal des Naturschutzgebiets bauen lassen und das ruft Alba auf den Plan, dieses Vorhaben mithilfe einer Unterschriftenliste zu verhindern. Ausgestattet mit einer Kamera, einem Tier-Bestimmungs-Buch und einem Lageplan ist es ihre Aufgabe, die reichhaltige Tierwelt der idyllischen Insel zu fotografieren, außerdem den Müll zu beseitigen, die Einwohner zu überzeugen, gegen den Bau des Hotels zu unterschreiben, kranke Tiere zu verarzten und ganz generell, den Tieren dabei zu helfen, sich wieder wohl auf der Insel zu fühlen.Areal des Naturschutzgebiets bauen lassen und das ruft Alba auf den Plan, dieses Vorhaben mithilfe einer Unterschriftenliste zu verhindern. Ausgestattet mit einer Kamera, einem Tier-Bestimmungs-Buch und einem Lageplan ist es ihre Aufgabe, die reichhaltige Tierwelt der idyllischen Insel zu fotografieren, außerdem den Müll zu beseitigen, die Einwohner zu überzeugen, gegen den Bau des Hotels zu unterschreiben, kranke Tiere zu verarzten und ganz generell, den Tieren dabei zu helfen, sich wieder wohl auf der Insel zu fühlen.

Spielbewertung

Alba weckt das Interesse an einer intakten Natur und fördert das Wissen über die heimischen Vögel und Landtiere dieser kleinen Insel, von denen auch viele in unseren Breiten vorkommen oder zumindest bekannt sind. Die Stimmung des Spiels ist positiv und das Spielgefühl entspannt. Die Dialoge, die leider nur in Textform (auf Deutsch) vorhanden sind, sind witzig und unterhaltsam. Alba lädt zum freien Entdecken der Insel ein und suggeriert freie Entscheidungsmöglichkeiten, was wann zu tun ist. Besonders wird „Alba – A Wildlife Adventure“ zum Lesen Üben oder gemeinsamen Spielen mit jüngeren Spielenden empfohlen, da die Texte dann vorgelesen werden können und auch etwas technische Hilfe, z.B. beim Fotografieren von Vögeln, gegeben werden kann.

Getestete Plattform:

Windows (PC)

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

mittel

Ausdauer:

wenig
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot