Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt

Logo Bundeskanzleramt

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Animal Crossing - New Horizons

Coverbild

Animal Crossing - New Horizons

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 8 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele für jüngere Spielende
Genre: 
Simulationen
Charakteristik: 
Lebenssimulation
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
Nintendo Switch
Multiplayer Online: Ja
Multiplayer Miteinander: Ja
Online Chat: Ja
Erscheinungsdatum:
20. März 2020

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß

Farbenfrohes und niedliches Design mit vielen Details

vielfältige Handlungsmöglichkeiten

kein Zeit- oder Leistungsdruck

motivierendes Sammel- und Belohnungssystem

regelmäßige und saisonale Events

Möglichkeit mit Freunden gemeinsam zu spielen (Koop-Modus für bis zu vier Spielende (lokal und online))

 

Für Online-Multiplayer wird eine  kostenpflichtige Nintendo-Switch-Online-Mitgliedschaft benötigt

pro Konsole nur ein Spielstand bzw. eine Insel möglich

Pädagogik

Viel kreativer Freiraum zum Probieren und Kreieren

entspannende und entschleunigende Wirkung

Kredite werden als unproblematische Normalität dargestellt und sind nicht vermeidbar

Spielbeschreibung

In der Echtzeit-Lebenssimulation „Animal Crossing: New Horizons” verschlägt es Spielende auf eine tropische Insel, auf welcher es allerlei zu tun gibt. So sollen beispielweise Bäume gefällt, Unkraut gejätet, Steine geschlagen werden, um an Rohstoffe zu kommen, aus welchen man Werkzeuge und Möbel herstellen kann. Um den anfangs aufgebürdeten Kredit für den Umzug und das Haus abbezahlen zu können, können z.B. gefangene Insekten, geangelte Fische oder selbsterzeugte Möbel verkauft werden. Mittels Flughafens können verschiedene unbewohnte Inseln besucht werden, um an neue Blumen, Tiere oder Früchte zu kommen, oder auch Inseln von Freunden gemeinsam im Multiplayer-Modus erkundet werden. Zudem können Spielende mit den anderen tierischen Bewohnern/innen der Insel interagieren sowie an verschiedenen saisonalen Events teilnehmen.

Spielbewertung

Das Spiel „Animal Crossing: New Horizons” besticht durch seine niedliche Grafik und atmosphärische Umgebung bestehend aus Sandstrand und Meer, die beim Spielen ihre entschleunigende Wirkung offenbart. Durch den fehlenden Zeitdruck und gegebene Entscheidungsfreiheit können Spielende selbst ihre nächsten Aufgaben wählen, von denen es eine Vielzahl gibt. Es überwiegt jedoch das Sammeln von Rohstoffen oder Lebewesen und Fossilien, welche man zum Teil weiterverarbeiten oder ans Museum spenden kann. Durch das Verkaufen von Gesammeltem oder selbst hergestellten Gegenständen verdient man schnell genug Spielwährung, um die ersten Kredite abzubezahlen, was sich motivierend auf den Spielverlauf auswirkt. Da es sich jedoch um eine Echtzeitsimulation handelt, muss man hin und wieder auf den nächsten Tag warten, um beispielweise eine Hausrenovierung abzuschließen oder im Geschäft mit geregelten Öffnungszeiten etwas verkaufen zu können. Aber aufgrund der vielen Handlungsoptionen, wie beispielsweise der Schaffung von eigenen Designs, mit welchen man auf die Kleidung bedrucken kann, findet man schnell eine neue Aufgabe.

Der zweite große Handlungsschwerpunkt liegt in der Gestaltung des Eigenheims und der Insel selbst, entweder durch Anpflanzen von Blumen und Obstbäumen oder durch das Platzieren selbst hergestellter Laternen, Bänke und anderer im Laden erworbenen Gegenstände. Mittels Terraformings – der Option die eigene Insel beliebig zu formen – wird zusätzlicher Raum für Kreativität geschaffen.

Zusätzliche Abwechslung bringen der Tag- und Nachtwechsel sowie Jahreszeiten ins Spiel ein, wobei bestimmte Lebewesen nur zu bestimmten Zeiten auf der Insel zu fangen sind. Events wie Silvester, Ostern oder Sommerfeste lockern das Spielgeschehen zusätzlich auf, wie auch die hilfsbereiten tierischen Dorfbewohner mit witzigen Dialogen.

Hat man die eigene Insel satt, kann man beim Flughafen auf unbewohnte Inseln fliegen, um die Fauna und Flora zu erkunden oder die Inseln von Freunden besuchen. Mit sogenannten Dodo-Codes, welche in Fanforen im Internet ausgetauscht werden können, kann man auch zu fremden Spielenden reisen und beispielsweise Gegenstände tauschen und sich im Chat unterhalten. Jedoch ist diese Online-Multiplayer-Funktion nur mit einer kostenpflichtigen Nintendo-Switch-Online Mitgliedschaft nutzbar. Ein gemeinsames Spielen auf einer Konsole ist auch mit bis zu 4 Spielenden möglich, wenn man mit weiteren Switch-Profilen jeweils einen Spielstand erstellt hat.

Spielspezifische Anmerkungen

Online- und Chatmöglichkeiten nur mit Weitergabe des persönlichen Codes und einer kostenpflichtigen Nintendo-Switch-Online Mitgliedschaft.

Getestete Plattform:

Nintendo Switch

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

mittel

Ausdauer:

mittel
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot