Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

DiRT Rally 2.0

Cover des Spiels

DiRT Rally 2.0

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 12 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele mit Action, Abenteuer, Sport
Genre: 
Rennspiele
Charakteristik: 
Realistische Rally-Simulation
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
PS4
Windows (PC)
Xbox One
Multiplayer im LAN: Ja
Multiplayer Online: Ja
Multiplayer Gegeneinander: Ja
Online Chat: Ja
In-Game-Käufe:
Ja
Erscheinungsdatum:
26. Februar 2019

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß
  • Große Auswahl an Fahrzeugen inklusive Tuning Möglichkeiten
  • Abwechslungsreiche Schauplätze mit guter Grafik
  • Komplexität der Steuerung konfigurierbar
  • Simulation / realitätsnahe Gestaltung
  • Einfaches Hosting von Turnieren und Rennen, auch im LAN
  • Schwierig für Einsteiger durch fehlendes Tutorial und sprunghaften Schwierigkeitsgrad
  • Streckenabschnitte und Aufgaben wiederholen sich
  • Online Zwang im Karriere Modus
  • kein lokaler Multiplayer auf einem Gerät
  • Langwierige Rennevents
Pädagogik
  • Auge-Hand Koordination und Wahrnehmungsgeschwindigkeit wird gefördert
  • Vermittlung von Fahrzeugwissen
  • Auswirkungen von Tuning und Schäden auf die Physik der Fahrzeuge
  • Frustmomente für Neulinge im Genre der Rennsimulationen

Spielbeschreibung

In der Renn-Simulation "Dirt Rally 2.0" gilt es, auf diversen Schauplätzen rund um die Welt Etappenrennen auf und abseits der Straße zu meistern. Dabei kann auf einen Fuhrpark von bis zu fünfzig Fahrzeugen, aufgeteilt über zehn verschiedene Klassen, zurückgegriffen werden. Das Spiel lässt sich in zwei verschiedenen Varianten spielen, die sich "Mein Team" und "Freies Spiel" nennen. In der ersten Variante, welche den Karrieremodus darstellt, nimmt man an verschiedenen Rally- und Rally-Cross Meisterschaften teil und stellt in den zufällig zusammengestellten Rennen das eigene Können unter Beweis. Mit den verdienten Credits kann dann entweder der eigene Fuhrpark erweitert oder die Fähigkeiten der Teammitglieder verbessert werden, wodurch man beispielsweise Motorenupgrades freischaltet oder Strafzeiten verkürzt. Im freien Spielmodus können die Etappen und Strecken selbst gewählt oder mittels Editor erstellt werden. Außerdem kann man im Online-Multiplayermodus gegen bis zu sieben andere Spielende in verschiedenen Herausforderungen antreten. Externe Komponenten, wie zum Beispiel ein Lenkrad und eine VR Brille, können ebenfalls an das Spiel geknüpft werden.

Spielbewertung

Dirt Rally 2.0 punktet allem voran mit seiner sehr realistischen Fahrphysik und der tollen Inszenierung der Rennen. Das detaillierte Schadensmodell sowie die umfangreichen Reparatur- sowie Tuningmöglichkeiten tragen zusätzlich zum Realismus und Spielspaß bei. Erstmals in der Rennspielreihe können sogar die Reifen mit verschiedenen Gummimischungen angepasst werden, die sich dann auf das Fahrverhalten auswirken und sogar die Streckenbeläge nutzen sich mit der Zeit ab und beeinflussen das Renngefühl. Dass auf die hilfreichen Tutorials der Vorgänger verzichtet wurde und der Schwierigkeitsgrad teilweise sprunghaft steigt, dämpft den Spielspaß jedoch etwas. Bei den Strecken fällt nach einiger Zeit außerdem auf, dass sich einige Abschnitte wiederholen. Dafür sind die sechs neuen Schauplätze aber mit den spektakulären Wettereffekten und Tag/Nachtzyklus eindrucksvoll in Szene gesetzt und fahren sich dadurch immer unterschiedlich. Der breit gefächerte Fuhrpark weiß ebenfalls zu begeistern. Der Online-Zwang im Karrieremodus sowie der Wegfall der lokalen Multiplayer-Modi ( Splitscreen) trübt das Rennvergnügen etwas, jedoch kommen zusätzliche Spielelemente mit den Teamfertigkeiten sowie abwechslungsreiche Online-Herausforderungen im Karrieremodus sowie das einfache Hosting von Rennen für bis zu acht Spielende hinzu. Für Fans von Arcade-Rennspielen und Neulingen ist Rally 2.0 allerdings nicht zu empfehlen. Hier fehlt es klar an Lernmöglichkeiten angesichts der hohen Schwierigkeit, sowie an Spieltiefe. Insgesamt lässt die Rennsimulation mit ihrer realistischen und fordernden Fahrphysik, sowie der vielen Konfigurationsmöglichkeiten die Herzen der Rally-Fans höher schlagen und kann somit für interessierte Spielende ab 12 Jahren empfohlen werden.

Getestete Plattform:

PS4

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

wenig

Ausdauer:

viel
Screenshot des Spiels - Streckenübersicht
Screenshot des Spiels - Rennen
Screenshot des Spiels - Rennen
Screenshot des Spiels - gegen den Zaun gefahren
Screenshot des Spiels - Tuning
Screenshot des Spiels - Rennen
Screenshot des Spiels - Blick aus dem Fahrzeug