Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt

Logo Bundeskanzleramt

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Just Dance 2022

Coverbild

Just Dance 2022

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 6 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele für jüngere Spielende
Genre: 
Fun-/Gesellschaftsspiele
Charakteristik: 
Tanzspiel
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
In-Game Käufe
Verfügbare Plattformen: 
Nintendo Switch
PS4
PS5
Xbox One
Xbox Series X/S
Evergreen: Ja
Multiplayer an einem Gerät: Ja
Multiplayer Online: Ja
Multiplayer Gegeneinander: Ja
Multiplayer Miteinander: Ja
In-Game-Käufe:
Ja
Erscheinungsdatum:
4. November 2021

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß

Über 40 abwechslungsreiche Songs mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen

Audio-visuelle Gestaltung sehr gut gelungen 

Choreografien sehr professionell performt

Mehrere verschiedene Spielmodi wie Sweat-Modus, World Dance Floor, Kids-Zone 

Gemeinsames Tanzen mit bis zu 6 Spielenden an einem Gerät

Werbung für ein Abonnement des kostenpflichtigen "Just Dance Unlimited" ist sehr präsent

kein Online-Multiplayer-Modus um mit Freunden gemeinsam zu tanzen (nur "World Dance Floor")

Pädagogik

Eigene Kids-Zone mit einfacheren Tänzen

Ausblendung unangemessener Inhalte in Songs (z.B. Schimpfwörter)

Kann nicht nur gegeneinander antreten, sondern auch miteinander Punkte sammeln

Bewegung, Sport – Tanzen, Koordination

Gemeinsam Spaß haben

Potentielles Risiko (Onlinestellen) durch die automatische Aufzeichnung von Tanzeinlagen (Funktion kann jedoch auch deaktiviert werden)

Spielbeschreibung

Die neueste Auflage vom bekannten Tanzspiel „Just Dance“ bleibt seiner Spielmechanik treu - Spielende sollen zu 40 neuen Songs die Bewegungen der Tänzerinnen und Tänzer möglichst genau nachtanzen.

Getanzt werden kann entweder alleine oder mit bis zu 5 anderen Spielenden an einer Konsole. Dabei können die Spielenden entweder im Kooperationsmodus miteinander auf Punktejagd gehen oder im Duellmodus gegeneinander antreten.

Auf der Switch werden die Bewegungen mit dem Joy-Con oder Smartphone (die Just Dance-Controller App gibt es gratis zum Download) mitverfolgt, bei der PS4/PS5 und Xbox-Version zeichnet die Kamera die Tanzschritte der Spielenden auf.

Wie in den Vorgängerversionen gibt es eine Auswahl an Modi, wie eine eigene Kids-Zone mit 8 Kinderliedern und vereinfachter Choreographie. Im World Dance Floor kann man sich gegen Speielende aus aller Welt bei Tanzwettbewerben beweisen, und im Sweat-Modus werden die verbrannten Kalorien gezählt.

Zusätzlich kann ein Abonnement zu Just Dance Unlimited abgeschlossen werden, dem Dance-on-Demand-Streaming-Dienst mit über 700 Songs aus den vergangenen Jahren und exklusiven Titeln. Beim Kauf von Just Dance 2022 wird ein Probemonat kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wie schon bei den Vorgängerversionen können Mitschnitte der eigenen Tanzeinlagen im Internet (Social-Media-Plattformen oder Just-Dance-eigene Portale) bei der PS4/PS5 und Xbox-Version geteilt werden.

Spielbewertung

Wie die Vorgängertitel bereitet auch „Just Dance 2022“ viel Tanzvergnügen mit einer Fülle von professionell aufgezeichneten Choreografien. Besonders beeindruckend ist hierbei die Unterschiedlichkeit der Performances – neben neonleuchtenden Tänzerinnen und Tänzern sind auch 3D-Elemente oder tanzende Comicfiguren zu finden. Ebenso abwechslungsreich sind die 40 neuen Songs deren Choreografien sich von einfachen Tanzeinlagen zu sehr anspruchsvollen Bewegungsabfolgen erstrecken. Dabei werden vor allem Bewegungsfreude, Rhythmusgefühl, Koordination und Konzentration gefördert. Und es macht einfach einen riesen Spaß!

Um besonders junge Spielende mit der Schnelligkeit der Bewegungen nicht zu überfordern, kann in der Kids-Zone zu 8 Kinderliedern mitgetanzt werden. Nicht nur in der Kids-Zone, sondern im gesamten Spiel werden unangemessene Inhalte in Songs, wie beispielsweise Schimpfwörter, ausgeblendet.

Die kostenpflichtige „Unlimited Version“ wird im Spiel sehr präsent beworben, ist aber immerhin vom Preis-Leistungs-Verhältnis her relativ fair.

Die automatische Aufzeichnung von Tanzeinlagen bei der PS4/PS5 und Xbox-Version stellt ein potentielles Risiko dar, da diese im Internet geteilt werden können. Das kann aber (immerhin) nicht unabsichtlich passieren. Und die Autodance-Funktion kann auch deaktiviert werden.

Außer dem „World Dance Floor“ gibt es keinen Onlinemodus. Mit Freunden kann nur gemeinsam vor der Konsole gemeinsam getanzt werden – was auch das Herzstück des Spiels ist. Somit eignet sich „Just Dance“ vor allem zum gemeinsamen Tanzen und Spaß haben mit Freunden und Familie.

Getestete Plattform:

Nintendo Switch

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

mittel

Ausdauer:

mittel
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot