Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

My Brother Rabbit

Titelscreen des Spiels

My Brother Rabbit

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 8 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele zum Denken, Rätseln, Schaffen
Genre: 
Adventure
Charakteristik: 
In der surrealen Fantasiewelt eines Kindes Rätsel lösen
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
iOS (iPhone, iPad, iPod Touch)
Mac OSX (Apple)
Nintendo Switch
PS4
Windows (PC)
Xbox One
Erscheinungsdatum:
21. September 2018

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß
  • Liebevoll gestaltete Grafik und Musik
  • Fantasievolle Spielwelt
  • Einfache Spielmechanik kann entspannend sein
  • Die kleinen Rätsel sind kurzweilig
  • Kleine Spielhilfen sind eingebaut
  • Spielmechanik kann eintönig werden
  • Schwierigkeitsgrad der Rätsel schwankt recht stark
Pädagogik
  • Geschichte abstrahiert ein sensibles Thema
  • Kaum Sprachkenntnisse zum Spielen notwendig
  • Logisches Denken

Spielbeschreibung

"My Brother Rabbit" ist ein sehr liebevoll gestaltetes und ruhiges "Point and Click Adventure". Das Spiel erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, welches sehr krank wird. Auf dem Weg der Genesung wird sie von ihrem kleinen Bruder begleitet. Die Geschichte ist sehr fantasievoll verpackt und bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Aufgaben. Spielende schlüpfen in die Rolle des Stofftiers des kleinen Mädchens, einem Stoffhasen. Dieser muss in der malerischen Spielwelt Gegenstände suchen und nette Rätsel lösen, um das Mädchen möglichst gut auf ihrem Weg der Besserung zu begleiten. Das Spiel erinnert durch das ständige Suchen bestimmter Gegenstände dabei an eine Art digitales Wimmelbuch.

Spielbewertung

Gleich zu Beginn fällt die sehr gelungene Darstellung des Spieles auf. Die Grafik wirkt wie von Hand gemalt und ist voller liebevoller Details. Der Soundtrack ist dem Spielthema entsprechend melancholisch und ebenfalls sehr ansprechend. Die sehr ernsthafte Geschichte des Spiels wird durch die comichafte und spielerische Gestaltung abstrahiert, was ebenfalls gut gelingt. Das Spielprinzip lässt dabei recht wenig Abwechslung zu: es geht stets darum, kleine Gegenstände auf dem Bildschirm zu entdecken und in Rätselsequenzen zu kombinieren. Dies kann auf Dauer eintönig werden, was bei der relativ kurzen Spieldauer von ca. 4 Stunden aber nicht ins Gewicht fällt. Die Rätsel sind gelungen, jedoch keiner klaren Zielgruppe angepasst - so sind diese teilweise sehr einfach lösbar, teilweise werden auch erwachsene Spielende etwas länger dafür brauchen. Das Spiel wird ab 8 Jahren empfohlen, besonders wenn gemeinsam mit einer erwachsenen Person gespielt wird.

Getestete Plattform:

Windows (PC)

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

mittel

Ausdauer:

mittel
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels