Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt

Logo Bundeskanzleramt

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Ori and the Will of the Wisps

Cover

Ori and the Will of the Wisps

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 14 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele zum Denken, Rätseln, Schaffen
Genre: 
Jump & Run
Charakteristik: 
atemberaubendes Fantasy-Jump’n’Run-Spiel
Altersfreigabe lt. USK:
ab 12
Verfügbare Plattformen: 
Nintendo Switch
Windows (PC)
Xbox One
Xbox Series X/S
Erscheinungsdatum:
17. September 2022

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß

Liebevoll und aufwendig gestaltete Spielwelt sowie Hintergrundkulisse

Möglichkeit sich frei zu bewegen und die Spielwelt zu erkunden                                                            

Drei sinnvolle Schwierigkeitsgrade                                                   

Enthält neben Jump&Run- auch Rollenspiel-Elemente                                            

                                                            

 

Keine klaren Anweisungen, kann sich verloren fühlen                                                        

Schwierigkeitsgrad nach dem Spielstart nicht mehr verstellbar      

Pädagogik

Hand-Auge-Koordination wird gefördert                                                       

Durch die vielen Speicherpunkte ist es möglich jederzeit zu pausieren                                                                 

Kämpfe sind nicht durch wahlloses „Draufhauen“ zu gewinnen; Spiel fordert Taktik und Geschicklichkeit  

Kämpfe enthalten durchaus gruselige und ab und zu bedrohlich wirkende Szenen

Schnelle Tastenkombinationen können zu Frustmomenten führen                                                 

Bei Fortsetzen wird ein hohes Erinnerungsvermögen benötigt

Spielbeschreibung

In dem Jump'n'Run-Spiel "Ori and the Will of the Wisps", das von dem österreichischen Studio Moon Studios entwickelt wurde, versuchen Spielende die beiden durch einen Sturm getrennten Freunde Ori und Ku wieder zusammenzubringen. Dabei steuert man Ori, ein Fabelwesen, und stellt sich auf dem Weg zu Ku verschiedenen Herausforderungen, Rätseln und feindlich gesinnten Kreaturen. Bei dem Abenteuer steht den Spielenden eine Vielzahl von aktiven und passiven Fähigkeiten zur Verfügung, die gegen gefundene Münzen verbessert und erweitert werden können. Man kann selbst entscheiden, welche Fähigkeiten man benutzen will und welche für die anstehende Passage Sinn ergeben. Die Fähigkeiten werden nach und nach freigeschaltet.

Spielbewertung

Die Akustik, die grafische Darstellung sowie die Spielphysik übertreffen einige Vollpreisspiele und sorgen für ein atemberaubendes Spielerlebnis. Zusätzlich zum typischen Jump’n’Run-Erlebnis bietet das Spiel ein ausgeklügeltes Kampfsystem mit strategischen Elementen, eine rührende Story, aufwendige Zwischensequenzen und abwechslungsreiche Mechaniken. Für ein Jump’n’Run-Spiel ist die Größe der Spielwelt beträchtlich. Spielende können sich frei bewegen und alle Ecken und Enden erforschen. Es gibt jedoch Gebiete, in denen man nicht weiterkommt, weil man die dazu benötigte Fähigkeit noch nicht besitzt. Das Spiel bietet kaum Anweisungen oder Tipps, wie man weiterkommt oder welchen Weg man einschlagen soll – Trial-and-Error steht hier an der Tagesordnung und eine gute Erinnerungsfähigkeit. Im Zuge des Spiels werden komplexere Tastenkombinationen für das Weiterkommen benötigt – dafür ist ein gewisser Grad an Geschicklichkeit sowie Reaktionsfähigkeit erforderlich. Dadurch wird die Hand-Auge-Koordination geschult und gefördert. Unter Umständen könnte eine Jump’n’Run-typische Frustration aufkommen, wenn man an einer gewissen Stelle stecken bleibt, weil man die Tastenabfolgen nicht schnell genug ausführt – hier ist Geduld angesagt. Auf dem Weg durch das Abenteuer begegnen Spielende Fabelwesen und Kreaturen, die für jüngere Spielende durchaus gruselig oder bedrohlich wirken können, weshalb die BuPP das Spiel erst für Jugendliche ab 14 Jahren empfiehlt.

Getestete Plattform:

Nintendo Switch

Spiel erfordert:

Reaktion:

viel

Denken:

mittel

Ausdauer:

viel
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot