Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

The Sojourn

Titelscreen des Spiels

The Sojourn

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 12 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele zum Denken, Rätseln, Schaffen
Genre: 
Rätsel/Gehirnsport
Charakteristik: 
Ein Ego-Puzzler, dessen Story zum Nachdenken anregt
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
PS4
Windows (PC)
Xbox One
Erscheinungsdatum:
20. September 2019

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß
  • Grafisch und akustisch sehr ansprechend und atmosphärisch
  • Interessante Logikrätsel
  • Schwierigkeitsgrad steigt mit Spielfortschritt langsam an
  • Gelungene Umsetzung der Steuerung
  • Langsame Laufgeschwindigkeit lässt sich nicht ändern
  • Rätselmechaniken wiederholen sich schnell
  • Schwierigkeitsgrad kann nicht geändert werden und wird gegen Ende sehr hoch
Pädagogik
  • Anspruchsvolle Rätsel erfordern Konzentration, logisches Denken und räumliche Vorstellungskraft
  • Kein Zeitdruck
  • Rahmenhandlung kann zu kreativen Deutungen anregen
  • Keine Hinweisfunktion

Spielbeschreibung

"The Sojourn" ist ein fantasievolles Rätselspiel, das aus der Ego-Perspektive gespielt wird. Spielende übernehmen die Rolle einer namenlosen Spielfigur, die in einer sehr atmosphärischen Spielewelt eine Anzahl an Logikrätsel zu lösen hat. Diese Rätsel stellen das Kernelement des Spiels dar. Dabei geht es stets darum, einen Weg durch ein unwegsames Gelände zu bahnen und am Ende jedes Levels ein Irrlicht zu befreien. Dazu gilt es, sich den Blickwinkel von anderen Positionen vorzustellen und diese unterschiedlichen Perspektiven logisch zu kombinieren. Die Rätsel sind anfangs noch relativ einfach lösbar, werden mit zunehmendem Spielverlauf aber sehr herausfordernd. Bis dahin muss aber viel Spielzeit investiert werden, da "The Sojourn" Spielenden einen relativ großen Spielumfang bietet. Eine Rahmengeschichte wird dabei nur sehr lose über Statuen erzählt, die im Spiel zu finden sind. Damit bleibt eine endgültige Auslegung der Spielhandlung auch der Fantasie der Spielenden überlassen.

Spielbewertung

"The Sojourn" ist ein klassisches Rätselspiel in einer sehr ansprechenden audiovisuellen und technischen Umsetzung. Eine zusammenhängende, klar erkennbare Spielhandlung ist dabei nicht vorhanden. Vielmehr werden einzelne Rätselräume nacheinander absolviert, um eine angedeutete Handlung in Form von Statuen oder kryptischen, philosophisch anmutenden Botschaften und Zitaten zu entdecken. Diese haben aber mit der unmittelbaren Spielmechanik wenig zu tun. Die einzelnen Rätselräume selbst werden im Spiel "Herausforderungen" genannt. Bei diesen geht es darum, jeweils einen bestimmten Ort zu erreichen und dort ein Irrlicht zu befreien. Per Knopfdruck kann dabei der Standort mit Statuen und anderen Spielelementen gewechselt werden, um sich so in der Spielwelt fortzubewegen. Dies erfordert räumliche Vorstellungskraft und logisches Denken. Wurden alle Irrlichter befreit, kann ein neuer Spielabschnitt betreten werden. Dies funktioniert sehr gut, wenn auch die Laufgeschwindigkeit der Spielfigur etwas langsam ist und nicht geändert werden kann. Wirkliche Frustrationsmomente stellen sich aber aufgrund des angemessen und stetig steigenden Schwierigkeitsgrades erst bei späteren Levels ein. Hier wäre eine Hinweisfunktion sehr hilfreich gewesen, die es leider nicht ins Spiel geschafft hat. Die Textausgabe des Spiels erfolgt wahlweise in Deutsch, Englisch oder weiteren Sprachen und kann während des Spiels geändert werden. Ein wirklich immersives Spielerlebnis ist aufgrund der kaum vorhandenen und schwer nachvollziehbaren Spielhandlung wenig wahrscheinlich. Dafür bietet "The Sojourn" Fans von Rätselspielen eine sehr atmosphärisch gestaltete Spielwelt, eine gelungene musikalische Untermalung, interessante und anspruchsvolle - wenn auch manchmal repetitive - Rätselmechaniken und einen relativ großen Spielumfang. Aus diesen Gründen wird für das Spiel "The Sojourn" eine Empfehlung für Spielende ab 12 Jahren ausgesprochen.

Getestete Plattform:

Windows (PC)

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

viel

Ausdauer:

mittel
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels