Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Boundless

Empfehlungen
Packshot des Spiels Boundless

BuPP-Altersempfehlung:

"ab 16 Jahren"
Genre: 
Rollenspiele
Charakteristik: 
Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel mit einer großen, offenen Spielwelt im Voxel-Stil
Altersfreigabe:
ab 7
Inhaltsbeurteilung (PEGI): 
Gewalt
Verfügbare Plattformen: 
Mac OSX (Apple)
PS4
Windows (PC)
Verlag: 
Square Enix - Turbulenz
Erscheinungsdatum:
11. September 2018
Multiplayer-/ Kooperationsmodus:
Ja
Onlinemultiplayerfunktion: 
Ja
In-Game-Käufe:
Ja
In-Game-Werbung:
Nein

Spielbeschreibung:

„Boundless“ ist ein Massively Multiplayer Online Game (MMO), dessen grundlegendes Spielprinzip stark an den Spieleklassiker „Minecraft“ erinnert. Die Spielwelt besteht aus groben Blöcken, die von den Spielenden mit selbstgebauten Werkzeugen abgebaut und zu neuen Strukturen oder Gegenständen verarbeitet werden können. Im Gegensatz zu „Minecraft“ geschieht dies jedoch online auf einem globalen und vernetzten Serversystem, wodurch quasi eine riesige persistierende Online-Welt entsteht, die von den Spielenden aktiv beeinflusst und gestaltet werden kann. Hierbei existieren mehrere dutzend Planeten mit unterschiedlichen geographischen Eigenschaften, Ressourcen und außerirdischen Lebewesen, die über Portale miteinander verbunden sind. Spielende können mittels spezieller Marker Grundstücke für sich beanspruchen und auf diesen beliebige Strukturen bauen, die nur sie oder autorisierte Spielende verändern können. So entstehen nach und nach komplexe Städte und andere kreative Bauten. Werden die Marker nach einer längeren Zeitspanne nicht erneuert, verfällt der Anspruch und der Grund kann von einer anderen Person besiedelt werden. Neben den Aspekten bauen und Ressourcen sammeln, ist es auch möglich (zumeist) feindselige Aliens zu jagen, was ebenfalls mit Ressourcen belohnt wird.

Spielbewertung:

Boundless ist ein großes Universum aus verbundenen Welten, in dem alle SpielerInnen entdecken, bauen, handeln, handwerken und ihre eigenen Wege wählen. Boundless wird als Buy2Play-Spiel erscheinen und es ist nicht nötig, eine monatliche Abo-Gebür zu bezahlen oder In-Game Käufe zu tätigen.

Bei „Boundless“ überzeugen insbesondere die von Spieler/innen gemeinsam gestaltbaren Online-Welten, in denen die Spielenden ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen können. Ähnlich wie bei „Minecraft“ liegt es dabei hauptsächlich an den Spielenden, sich ihre eigenen Spielziele oder langfristige Aufgaben zu setzen. Durch kollaborative Aktivitäten können komplexe Städte, Organisationen und Gilden entstehen, die über viele Tage, Wochen und Monate bestehen bleiben und von Spieler/innen aus aller Welt besucht werden können.

Das Abbauen von Ressourcen zur Verwirklichung solcher Projekte kann jedoch, insbesondere bei großen Bauvorhaben, viel Zeit in Anspruch nehmen und auf Dauer sehr repetitiv werden. Spielenden ist es möglich eigene Geschäfte zu eröffnen und Waren gegen die In-Game Währung (Coins) feil zu bieten oder diese von anderen zu kaufen. So kann das langwierige Sammeln von Ressourcen teilweise verkürzt werden. Ein interessanter Punkt ist hierbei die stark florierende Marktwirtschaft im Spiel, die zum einen spannende Förderpotentiale bietet, zum anderen aber auch die erstellten Inhalte beeinflusst.(z.B. unzählige Verkaufsshops mit möglichst auffälligen Designs sowie Konkurrenzdenken unter VerkäuferInnen).

Im integrierten Store besteht weiters die Möglichkeit  eine zweite In-Game Währung (Cubits) für zusätzliche Boni, Skills oder kosmetische Upgrades gegen Echtgeld zu erwerben. Das Spiel ist jedoch auch ohne solcher zusätzlichen Käufe im vollen Umfang spielbar.

Als MMO mit einer global agierenden SpielerInnenschaft rückt aus pädagogischer Sicht natürlich die Frage der bestehenden Communities und die Möglichkeit bedenklicher Inhalte in den Vordergrund.

Obwohl das Spiel sowohl Filtermechanismen als auch eine aktive Moderation beinhaltet, kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass über die Online-Chatfunktionen oder durch Handlungen einzelner Spielenden im Spiel problematische Inhalte entstehen können. Zum Zeitpunkt der Testung waren keine offensichtlichen Probleme hierzu ersichtlich und die gängige Netiquette wurde von Teilnehmenden durchwegs eingehalten.

Pädagogisch bietet das Spiel Förderpotential vor allem im visuell-räumlichen Bereich, der Planung, Kreativität und Teamfähigkeit. Die in „Boundless“ vorkommenden Kämpfe gegen außerirdische Wesen wirken in ihrer Darstellung und Intensität für die Alterszielgruppe nicht weiter problematisch. Die Tutorials zu Beginn des Spiels erweisen sich zwar als hilfreich, dennoch kann die Komplexität der Spielregeln und die Steuerung für unerfahrene Spielende etwas überwältigend sein. Aufgrund des globalen Serversystems und Spielenden aus verschiedensten Ländern bringen grundlegende Englischkenntnisse in Wort und Schrift Vorteile bei der Kommunikation mit anderen Spielenden.

Getestete Plattform:

Spiel erfordert:

Reaktion:

mittel

Denken:

mittel

Ausdauer:

viel
Screenshots: 
Screenshot des Spiels Boundless
Screenshot des Spiels Boundless
Screenshot des Spiels Boundless
Screenshot des Spiels Boundless
Screenshot des Spiels Boundless
Screenshot des Spiels Boundless