Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Northgard

Titelbild

Northgard

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 12 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele zum Denken, Rätseln, Schaffen
Genre: 
Strategiespiele
Charakteristik: 
Aufbau-Strategiespiel für Genre-Neulinge
Altersfreigabe lt. USK:
ab 6
Verfügbare Plattformen: 
Windows (PC)
Erscheinungsdatum:
7. März 2018

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß
  • Mehrere Spielmodi und  Siegmöglichkeiten                       
  • Sechs verschiedene Clans bieten einen Wiederspielwert
  • Jahreszeiten und Zufallsereignisse bringen Dynamik ins Spiel
  • Guter Einstieg ins Genre mittels bewährter Spielprinzipien
  • Mikromanagement erfordert viele Klicks
  • Im Modus „Einzelspieler“ (freies Spiel) manchmal ungleiche Ressourcenverteilung auf der Karte
  • Etwas repetitiv
Pädagogik
  • Schwierigkeit in mehreren Bereichen wählbar
  • Strategisches Vorausdenken und Planen erforderlich (Ressourcenmanagement, Einsatz der Einheiten)
  • Spielende können auch ohne Kriegsführung zum Ziel kommen

Spielbeschreibung

In dem Strategiespiel  "Northgard" haben Spielende die Aufgabe unbekannte Welten und Weiten zu erkunden und zu besiedeln. Damit erinnert das Spiel an „Die Völker“ und „Die Siedler“ und den Spielenden stehen dabei genretypische Möglichkeiten, wie Bau von Gebäuden sowie Ressourcengenerierung und Kriegsführung, zur Verfügung. "Northgard" bietet neben der umfangreichen Kampagne auch einen Einzelspieler- und Mehrspielermodus, in dem man auch in Teams gegen andere Spielende antreten kann.

Spielbewertung

„Northgard“ bietet Spielenden durch eine umfangreiche Kampagne einen einfachen Einstieg in das Genre. Die Grafik ist nicht überragend, aber ausreichend und trübt den Spielspaß nicht. Positiv ist, dass das Spiel dadurch auch auf schwächeren Rechnern läuft und kein dedizierter Gaming-PC notwendig ist.

Wie in den meisten RTS-Spielen geht es am Anfang um Ressourcengenerierung. Spielende müssen hierbei Prioritäten setzen und vorausdenken können, welche Ressource sie zuerst oder am meisten benötigen werden um möglichst reibungslos voranzukommen. Diese Ressourcen werden für den Bau von verschiedenen Gebäuden und Einheiten gebraucht, lassen sich jedoch nicht in höherwertige Ressourcen verarbeiten (wie z.B. aus Eisen Stahl herstellen). Es steht eine überschaubare Anzahl an Gebäuden und Einheiten zur Verfügung. Die Gebäude lassen sich weiter entwickeln und mit ihnen auch die Einheiten. Neben diesen simplen Entwicklungen, die nur auf eine Stufe begrenzt sind, steht den Spielenden eine größere Auswahl an Spezialeigenschaften zur Verfügung, welche verschiedene Boni bieten. Insbesondere kann strategisches Vorausdenken und Planen gefördert werden, zum Beispiel durch aufkommende Naturkatastrophen, wie Erdbeben und Schneestürme und deren Prävention. Leider kommt man nicht um Kriegsführung herum, wenn sich gegnerische Einheiten oder Fabelwesen auf dem Gebiet befinden.

Neben der Kriegsführung gibt es andere Möglichkeiten den Sieg zur Erlangen. Zum Beispiel lassen sich durch die vorher erwähnten Spezialeigenschaften Segen von verschiedenen Göttern freischalten, wer zuerst alle Segen sammelt gewinnt. Im Einzelspieler- und Mehrspielermodus lassen sich verschiedene Siegesbedingungen festlegen. So bieten die Modi, in denen man eigene Spieleinstellung treffen kann, einen Wiederspielwert.

Basierend auf den oben genannten positiven Aspekten wird dem Spiel „Northgard“ eine Positivprädikatisierung als Strategiespiel ab 12 Jahren ausgesprochen.

Spielspezifische Anmerkungen

Das Spiel wäre auch für Jüngere spielbar, auf Grund der unmoderierten Chatfunktion ist jedoch Vorsicht geboten und das Spiel wird erst ab 12 Jahren empfohlen.

Getestete Plattform:

Windows (PC)

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

mittel

Ausdauer:

mittel
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot