Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Pocket City

Startscreen des Spiels

Pocket City

BuPP-Altersempfehlung:
"ab 12 Jahren"
Spezielle Empfehlung:
Empfehlenswerte Spiele zum Denken, Rätseln, Schaffen
Genre: 
Simulationen
Charakteristik: 
Städte bauen am Smartphone oder Tablet
Altersfreigabe lt. PEGI:
ab 3
Verfügbare Plattformen: 
Android
iOS (iPhone, iPad, iPod Touch)
Erscheinungsdatum:
21. Mai 2019

Pro/Contra:

Pro Contra
Spielspaß
  • Einstiegsfreundliche, aber doch komplexe Städtebausimulation
  • Umfangreicher Inhalt
  • Comicstil sehr ansprechend für die Zielgruppe
Pädagogik
  • Guter Einstieg in Wirtschaftssimulationen
  • Sinnvolles Tutorial
  • Vorstellungs- und Planungsvermögen, sowie vorausschauendes Handeln sind gefordert
  • Durch das Auslösen von Katastrophen erhält man verschiedene Boni

Spielbeschreibung

"Pocket City" ist ein einfach gehaltener, aber doch anspruchsvoller Städtebausimulator für iOS und Android. Spielende haben die Aufgabe, eine Stadt mit Wohnbereichen, Wirtschafts-, Industriezonen und Freizeitanlagen nach eigenen Vorstellungen aufzubauen. Nach und nach werden mehr Gebäude freigeschaltet, die in die Stadt integriert werden können. Das Spiel ist momentan (Juni 2019) nur in englischer Sprache verfügbar.

Spielbewertung

"Pocket City" bietet einen guten Einstieg in das Genre der Wirtschafts- und Städtebausimulationen. Es ist grafisch und von der Steuerung relativ simpel gehalten, wirkt dabei aber keineswegs flach oder lieblos und bietet eine durchaus forderne Spieltiefe. Die grundlegenden Mechaniken und Bedürfnisse einer Stadt wie Wirtschaft, Zufriedenheit, Gesundheit, Sicherheit, etc. werden gut vermittelt und es macht Spaß, die Stadt immer weiter auszubauen. Die Möglichkeit, aktiv Naturkatastrophen auszulösen ist potenziell bedenklich, kann jedoch deaktiviert werden. Man kann die eigene Stadt für die Online-Gemeinschaft freigeben oder auch andere Städte herunterladen. Ansonsten gibt es keine Online-Funktion. Die Gratisversion unterscheidet sich von der Bezahlversion nur durch eingeblendete Werbung, ist aber ansonsten umfangsgleich und kommt ohne Mikrotransaktionen aus. Leider ist das Spiel nur auf Englisch verfügbar, was eine Hürde für jüngere Spielende darstellen kann - die meisten Funktionen sind jedoch selbsterklärend und optisch gut erkennbar aufbereitet. Dieses Spiel fördert genrespezifisch strategisches Planen, vorausschauendes Denken, Problemlösungskompetenzen. Pocket City wird von der BuPP als Spiel zum Denken und Schaffen ab 12 Jahren empfohlen.

Getestete Plattform:

Android

Spiel erfordert:

Reaktion:

wenig

Denken:

viel

Ausdauer:

mittel
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels
Screenshot des Spiels