Bupp Logo
BKA Logo

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Logo Bundeskanzleramt Frauen, Familien und Jugend

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Bupp - Information zu digitalen Spielen

Tipps zur BuPP-Spielesuche

Symbol Lupe vor Blatt Papier

Die BuPP unterstützt dabei, ein gutes und geeignetes Spiel für Kinder und Jugendliche zu finden. Wie Sie zum passenden Spiel für Ihr Kind kommen, ist auf verschiedenen Wegen möglich.

Auf der Startseite finden sich im unteren Bereich jeweils die neun aktuellsten von uns empfohlenen Computerspiele. Dies bietet einen guten ersten Eindruck über die Bandbreite der Games und kann schon Lust machen aufs Stöbern. Wer es genauer wissen möchte hat dazu folgende Möglichkeiten:

Mit den Top-Listen

Gezielter geht es mit Klick auf "Empfehlungen", entweder auf der Startseite in der Mitte links oder im grünen Navigationsbalken am oberen Seitenrand, beziehungsweise bei mobilen Geräten mit den drei Strichen im grünen Balken ganz oben. Sie kommen so zu einer Auswahl von 5 Listen empfehlenswerter Spiele:

- für jüngere Spielende
- für Familien, Partys, Teamplay
- zum Denken, Rätseln, Schaffen
- mit Action, Abenteuer, Sport
- die mal ganz anders sind

Die Listen enthalten zum benannten Interessens-Schwerpunkt jeweils vier aktuelle empfehlenswerte Computerspiele und einen  "Evergreen", also ein Spiel, das vielleicht schon ein paar Jahre alt, aber nach wie vor sehr beliebt ist. Die Listen können auch einfach ausgedruckt werden. Sowohl hier als auch auf den Seiten der Listen führt der Link "Alle empfehlenswerten Spiele" zur Detail-Suche für Spiele.

Mit der Detail-Suche

Entweder über die Empfehlungen oder über die Hauptnavigation im grünen Balken ist eine Detailsuche aufrufbar. Diese bietet folgende Möglichkeiten:

Suche nach speziellen Empfehlungen:

Hier können nochmal die fünf Interessens-Schwerpunkte, wie zuvor bei den Top-Listen angeführt, ausgewählt werden. Nach Bestätigung mit „Suchen“ werden dann alle (nicht nur die aktuellsten vier) Spiele angezeigt, die laut Einschätzung der Bewertungskommission für das jeweilige Interesse besonders empfehlenswert sind.  Zu beachten ist, dass ein Spiel auch für mehrere Interessen besonders geeignet sein kann, oder aber auch zwar empfehlenswert, aber keinem Schwerpunktinteresse zuordenbar.

Suche nach Genre:

Vielfältiger als die fünf „Interessen“ sind die Genres – von Action bis Strategie reicht die Auswahlmöglichkeit der „klassischen“ Spiel-Einteilung. Hier ist zu beachten, dass die Genre-Zuordnung sehr oft nicht eindeutig möglich ist und ein Spiel in der erwarteten Gruppe nicht aufscheint, sondern in einer anderen.

Suche nach Plattformen:

Wählen Sie die Plattform, die zur Verfügung steht bzw. auf der am liebsten gespielt wird. Bitte beachten Sie: Zu ganz neuen Technologien wird es vielleicht noch nicht viele Titel geben, zu Plattformen, die schon in die Jahre gekommen sind, wird es möglicherweise kaum oder keine aktuellen Empfehlungen mehr geben.

Suche nach Alter des Kindes:

Eine Eingabe des Alters des Kindes liefert empfehlenswerte Spiele, die laut Einschätzung der Bewertungskommission für dieses Alter spielbar sind und wahrscheinlich auch Spaß machen. Wichtig! Hier wird, anders als bei der Jugendschutz-Kennzeichnung, die tatsächliche Spielbarkeit herangezogen. Im Einzelfall kann ein Kind eventuell mit einem Spiel dennoch überfordert sein, oder das Kind hat keine Probleme ein Spiel zu meistern, für das es hinsichtlich Spielbarkeit von der BuPP als noch zu jung eingeschätzt wurde.

Suche nach „Free2Play“ Titeln:

Speziell für Smartphones und Tabletts gibt es auch eine Vielzahl von „Gratis-Spielen“, oder auf Neudeutsch „Free to play“. Die Auswahl in den App-Stores scheint unerschöpflich zu sein, bei der BuPP ist die Anzahl der hiermit gekennzeichneten Spiele eher beschränkt. Dies hat den Grund, dass viele vermeintliche Gratis-Spiele durch „In-Game-Käufe“ oder durch Werbeeinblendungen ihre Gewinne einspielen. Wenn eines der beiden zu aggressiv umgesetzt ist, wird das Spiel – auch wenn es ansonsten gut ist – von der BuPP nicht empfohlen.

Mehr Informationen dazu finden Sie im Artikel "Digitale Spiele und Echtes Geld".

Kombinierte Suche:

In der Praxis wird häufig die kombinierte Suche am sinnvollsten sein, beispielsweise nach Spielen auf einer bestimmten Plattform für ein bestimmtes Alter und ein bestimmtes Interesse. Wenn die Einschränkungen zu groß werden, kann es vorkommen, dass es keine Treffer gibt. Dann könnte versucht werden, ein oder zwei Punkte der Auswahl zu entfernen.

Suche nach konkretem Spiel:

Mit Eingabe des Spieletitels (oder Teilen davon) in das Suchfeld kann schließlich auch ein konkretes Spiel gesucht werden. Zu beachten ist, dass die Suche hier – anders als bei großen Internet Suchmaschinen – keine Fehlertoleranz bietet. Und natürlich gibt es nur einen Treffer, wenn das Spiel von der BuPP begutachtet und empfohlen wurde!